Flexible Verpackungen

Soma Engineering – Kompakte Kaschiermaschinen (7/8)

Soma - Lamiflex Kaschierverfahren: Lösemittelfrei; Max. Laufgeschwindigkeit: 350 m/min; Max. Bahnbreite: 850/1320 mm; Max. Rollendurchmesser: 850/1000 mm; Verarbeitbare Substrate: BOPP/PET/PE/LDPE/Aluminiumfolie/Papier (Quelle: Soma Engineering)

Die große Nachfrage von Handelsunternehmen und Markenartiklern nach hochwertigen Verpackungen ist ungebrochen. Zum Schutz der jeweiligen Füllgüter verfügen diese zumeist über einen definierten Verbundaufbau, der bestimmte Barriereeigenschaften erfüllt. Für die Fertigung derartiger Verpackungsprodukte werden zunehmend kompakte Kaschiermaschinen eingesetzt, die über ihre eigentliche Funktion hinaus weitere Zusatznutzen bieten.

Die Redaktion von Flexo+Tief-Druck hat sich daher an insgesamt 8 führende Hersteller kompakter Kaschiermaschinen mit der Bitte gewandt, ihre Einschätzung dieser Technologie wiederzugeben und in diesem Zusammenhang ihre jeweiligen Produkte vorzustellen.

Anzeige

Heute beantwortet Soma Engineering die Fragen und präsentiert ihre kompakten Kaschiermaschinen.
Soma – Lamiflex E
Kaschierverfahren: Lösemittelfrei;
Max. Laufgeschwindigkeit: 400 m/min;
Max. Bahnbreite: 850/1320 mm;
Max. Rollendurchmesser: 1000 mm;
Verarbeitbare Substrate: BOPP/PET/PE/LDPE/PP/Aluminiumfolie/Papier
(Quelle: Soma Engineering)

Worauf führen Sie die aktuell hohe Nachfrage nach kaschierten Verpackungsprodukten zurück?

  • Neue Produkte wie verzehrfertige bzw. nur noch aufzuwärmende Lebensmittel für die Verpackungen wie Standbodenbeutel oder erhitzbare Beutel aus Kaschiersubstraten werden benötigt
  • Neue Anwendungen für haltbare Lebensmittel (Mikrowelleneignung, Sterilisierung durch Druckerhitzung zum Schutz vor Mikroorganismen), verlängerte Haltbarkeit und die maximale Reduzierung von Konservierungsstoffen
  • Barrierefunktion gegen Wasserdampf, Gerüche, Aromastoffe, Licht, Sauerstoff und Schadstoffe
  • Eigenschaften wie Undurchlässigkeit, Ungiftigkeit, Barrierefunktion, Dehnbarkeit/Faltbarkeit, Siegelfähigkeit und Bedruckbarkeit
  • Ersatz für Dosen und Flaschen zur Gewichtsreduktion und zur Senkung der Materialkosten
  • Umweltfreundlichkeit durch lösemittelfreie Laminierung

Welche Vorteile ergeben sich aus der Investition in kompakte Kaschiermaschinen für die Hersteller flexibler Verpackungen?

  • Komplett flexible Inhouse-Produktionsanlage
  • Wertsteigerung der bedruckten Substrate
  • Margenerhöhung durch hohe Produktionseffizienz
  • Umweltfreundliche Technologie in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorgaben

Welche Arten von Verbunden lassen sich mit Ihren Kaschiermaschinen herstellen?

Eine Vielfalt von Wickelparametern ermöglicht die Verarbeitung einer breiten Palette von Substraten einschließlich PET (ab 8 Mikron), BOPP (ab 12 Mikron), Aluminiumfolie (ab 6 Mikron) und Papier (ab 15 g/m2). Auch sehr anspruchsvolle Hochbarriere-Triplexfolienkaschierungen wie PET/Aluminiumfolie/Papier oder PET/Aluminiumfolie/Nylon lassen sich mit hoher Geschwindigkeit herstellen.

Mit welchem Auftragssystem arbeiten Ihre Kaschiermaschinen?

Präzise arbeitende Auftragswalzen, mechanische Regelfunktion für den Dosierspalt sowie fest installierte Schwenkgehäuse für die Walzen ermöglichen eine präzise und konstante Dosierung des Klebstoffs. Die doppelwandige Walzenkonstruktion sorgt für eine gleichmäßige Temperaturverteilung auf der Walzenoberfläche und damit für eine gleichmäßige Applikation des Klebstoffes über die gesamte Bahnbreite. Darüber hinaus ermöglichen mechanische Anschläge und eine präzise Druckkontrolle die gleichförmige Klebstoffapplikation bei unterschiedlichen Laufgeschwindigkeiten. Das schwimmend gelagerte Walzengehäuse mit einer Einrichtung zur Gewichtskompensation der Walzen führt zu gleichmäßigem Anpressdruck und ebenso gleichmäßigem Klebstofftransfer über die gesamte Bahnbreite.

Nennen Sie die wesentlichsten Alleinstellungsmerkmale Ihrer Maschinen.

  • Transferwalzen in Sleeveausführung. Der einseitig gelagerte Transfersleeve ermöglicht einen sehr schnellen Walzenwechsel in der Maschine. Das einfach gehaltene Walzengehäuse benötigt weniger Druck für den Sleevewechsel, als dies bei konischen Aufnahmesystemen der Fall ist. Der Sleeveeinsatz bringt spürbare Kosteneinsparungen mit sich, da Sleeves preiswerter sind als Gummivollwalzen und darüber hinaus einfacher zu handhaben und zu lagern sind. Die sehr steife Ausführung der Transferwalzen mit einem Durchmesser von 159 mm erlaubt einen minimalen Klebstoffauftrag und in Kombination mit der massiv ausgelegten Drei-Walzen-Kaschiereinheit den gleichmäßigen Transfer über die gesamte Bahnbreite von 300 mm.
  • Präzise Bahnspannungskontrolle an den Ab- und Aufwickeleinheiten durch den Einsatz von drei Servomotoren und vier Tänzerwalzen.
  • Die winkelverstellbare Absauganlage leitet alle in der Maschine entstehenden Rauchgase wirkungsvoll ab. Die Ableitschläuche sind in die Maschine integriert und verstellen daher nicht den Blick auf die laufende Materialbahn. Der Anstellwinkel der Absaugeinrichtung ist individuell verstellbar und ermöglicht so ein sehr hohes Niveau der Arbeitshygiene während der Walzenreinigung mit Ethylacetat.
  • Die Drei-Walzen-Kaschiereinheit benötigt nur eine sehr kleine Kontaktfläche der Gummiwalze sowie einen großen Umschlingungswinkel der einlaufenden Bahn. Dies sorgt für eine hohe Kaschierqualität und verhindert die Blasenbildung im Endprodukt. Die Gummiwalze ist sehr leicht und daher einfach zu wechseln.
  • Das automatische Waschsystem für die Walzen sowie die Transfersleeves trägt zur Reduzierung der Betriebskosten bei und spart Produktionszeit ein.

Welchen Zusatznutzen neben der Kaschierung bieten Ihre Maschinen?

  • Reduzierter Platzbedarf
  • Umweltfreundliche Kaschierverfahren
  • Weniger Personaleinsatz
  • Geringerer Energieverbrauch
  • Höherer Bedienkomfort
  • Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis
    [7020]

 

Wichtige Begriffsdefinitionen zum Thema Kaschierung finden Sie auf unserer Glossar-Seite von Flexo+Tief-Druck:

 

Das könnte Sie auch interessieren