Flexible Verpackungen

Koenig & Bauer-Flexotecnica – Kompakte Kaschiermaschinen (5/8)

Koenig & Bauer Flexotecnica – Evolam Mono Kaschierverfahren: Lösemittelfrei; Lösemittelhaltig; Wasser-basiert; Max. Laufgeschwindigkeit: 450 m/min; Max. Bahnbreite: 520–1620 mm; Max. Rollendurchmesser: ./.; Verarbeitbare Substrate: PE; BOPP; OPP; LPDE; Aluminiumfolie (Quelle: Koenig & Bauer-Flexotecnica)

Die große Nachfrage von Handelsunternehmen und Markenartiklern nach hochwertigen Verpackungen ist ungebrochen. Zum Schutz der jeweiligen Füllgüter verfügen diese zumeist über einen definierten Verbundaufbau, der bestimmte Barriereeigenschaften erfüllt. Für die Fertigung derartiger Verpackungsprodukte werden zunehmend kompakte Kaschiermaschinen eingesetzt, die über ihre eigentliche Funktion hinaus weitere Zusatznutzen bieten.

Die Redaktion von Flexo+Tief-Druck hat sich daher an insgesamt 8 führende Hersteller kompakter Kaschiermaschinen mit der Bitte gewandt, ihre Einschätzung dieser Technologie wiederzugeben und in diesem Zusammenhang ihre jeweiligen Produkte vorzustellen.

Anzeige

Heute beantwortet Koenig & Bauer-Flexotecnica die Fragen und präsentiert ihre kompakten Kaschiermaschinen.

Worauf führen Sie die aktuell hohe Nachfrage nach kaschierten Verpackungsprodukten zurück?

 Neben dem Druck gewinnt der Kaschierprozess zunehmend an Bedeutung als ein wesentlicher Schritt in der Herstellung hochwertiger flexibler Verpackungen. Unter Laminierung wird ein Prozess verstanden, bei dem zwei oder mehr Bahnen flexibler Verpackungssubstrate mithilfe spezieller Kaschierklebstoffe miteinander verbunden werden. Diese Substratbahnen können Folien, Papiere oder Aluminiumfolien sein. Die Laminierung im Bereich der flexiblen Verpackung hat drei Hauptfunktionen:

Mechanische Eigenschaften:

  • Verbesserung der Materialfestigkeit durch Steigerung der Reißfestigkeit
  • Schutzfunktion beim Abpacken, beim Vertrieb und bei der Lagerung

 Barriereeigenschaften

  • Schutz vor Außeneinflüssen wie Licht, Feuchtigkeit und Gasen
  • Im Lebensmittelbereich Schutz vor Minderung der Produktqualität hinsichtlich Frische und Aroma

Siegelfähigkeit

  • Öffnungs- und Schließfunktion für flexible Verpackungen

Zusätzlich zu den Maßnahmen zu Produktschutz und Haltbarkeitsverlängerung können glänzende Kaschierungen der Verpackung ein unverwechselbares Aussehen verleihen, was deren Funktion als Marketinginstrument verstärkt, da es die Aufmerksamkeit der Konsumenten verstärkt auf bestimmte Produkte lenkt.

Welche Vorteile ergeben sich aus der Investition in kompakte Kaschiermaschinen für die Hersteller flexibler Verpackungen?

  • Kleine Stellfläche und damit geringer Platzbedarf
  • Hohe Produktivität durch verringerten Energiebedarf und den Einsatz moderner elektronischer Bauteile
  • Optimale Bedienerergonomie
  • Umweltfreundliche Produktionsprozesse
  • Modularer Aufbau für späteres Nachrüsten mit lösemittelhaltigen oder lösemittelfreien Beschichtungs- und Kaschierstationen sowie für den Upgrade mit UV- oder EB-Technologie

Welche Arten von Verbunden lassen sich mit Ihren Kaschiermaschinen herstellen?

Kaschiersubstrate für flexible Verpackungen werden für schutzbedürftige Produkte mit verlängerter Haltbarkeit benötigt. Zu den Anwendungen im Lebensmittelbereich gehören:

  • Verzehrfertige Produkte wie Snacks, Eiscreme und Kaffee
  • Mikrowellenfähige Gefrierprodukte
  • Beutel
  • Standbodenbeutel

Zu den Non-Food-Anwendungen gehören

  • Isolierung
  • Pharmazie
  • Kosmetik

Lösemittelfreie Klebstoffe sind umweltverträglich und bieten eine kostengünstige Lösung für schnelllaufende Produktionsanlagen. Daher sind derartige Klebstoffe ideal geeignet zur Herstellung von Kaschierungen wie Folie/Folie oder Folie/metallisierte Folie.

Im Gegensatz dazu bieten lösemittelhaltige Kaschierklebstoffe eine einfachere Handhabung und die schnellere Trocknung widersteht den Belastungen bei Retorten-Anwendungen. Derartige Klebstoffe sind für Standardanwendungen sowie für Folie/Folie-Kaschierungen geeignet.

Was sind die Konstruktionsprinzipien Ihrer Kaschiermaschinen?

Aufgrund ihrer besonders kompakten Ausführung stieß unsere neue Beschichtungs- und Kaschiermaschine Evolam auf großes Marktinteresse. Insbesondere wird deren modulare Bauweise als ein innovatives wie wirkungsvolles Element im Rahmen der Steigerung von Flexibilität sowie der Leistungsfähigkeit wahrgenommen. Weitere attraktive Gesichtspunkte sind der niedrige Energieverbrauch sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nennen Sie die wesentlichsten Alleinstellungsmerkmale Ihrer Maschinen.

Ein Schlüsselelement für den Erfolg dieser Maschine ist eine neuentwickelte Technologie zum homogenen Auftrag minimaler Klebstoffschichten über die ganze Bahnbreite sowie eine optimierte Einrichtung zur Bahnspannungskontrolle. Derartige Komponenten sind heute unerlässlich für jeden Hersteller hochqualitativer Beschichtungen und Laminate. Zur Gewährleistung einer optimalen Kaschierung bedarf es einer äußerst präzisen Kontrolle der Bahnspannung wie auch der Vermeidung des „Tunnel-Effekts“.

Im Bereich der Wickelanlagen verfügen wir über eine Reihe von Lösungen zur Integration in unsere Zentralzylinder-Flexodruckmaschinen. Dies reicht von einfachen achslosen Wicklern bis hin zu vollautomatischen Mehrspindelanlagen.

Welchen Zusatznutzen neben der Kaschierung bieten Ihre Maschinen?

Mit der Evolam demonstriert Koenig & Bauer-Flexotecnia nicht nur sein Engagement im Bereich der Entwicklung zeitgemäßer und ergonomischer Lösungen für den Markt der flexiblen Verpackung, sondern auch die Fähigkeit, effiziente, wettbewerbsfähige und nachhaltige Produkte herzustellen. Für die weitere Fortentwicklung der Evolam ist der gleichzeitige Auftrag verschiedener Klebstoffe in einem Durchgang geplant. Zunächst wird sich dies auf lösemittelhaltige und lösemittelfreie Klebstoffe beziehen, doch dem soll dann auch der Einsatz strahlenhärtender Substanzen folgen. [7020]

Wichtige Begriffsdefinitionen zum Thema Kaschierung finden Sie auf unserer Glossar-Seite von Flexo+Tief-Druck:

 

Das könnte Sie auch interessieren: