Flexible Verpackungen

Bobst Italia – Kompakte Kaschiermaschinen (1/8)

Bobst SL 750 D Kaschierverfahren: Lösemittelfrei; Max. Laufgeschwindigkeit: 500 m/min; Max. Bahnbreite: 1000/1300/1500 mm; Max. Rollendurchmesser: 1000 mm (optional: 1200 mm); Verarbeitbare Substrate: Papier, Folie, Aluminiumfolie, Laminate

Die große Nachfrage von Handelsunternehmen und Markenartiklern nach hochwertigen Verpackungen ist ungebrochen. Zum Schutz der jeweiligen Füllgüter verfügen diese zumeist über einen definierten Verbundaufbau, der bestimmte Barriereeigenschaften erfüllt. Für die Fertigung derartiger Verpackungsprodukte werden zunehmend kompakte Kaschiermaschinen eingesetzt, die über ihre eigentliche Funktion hinaus weitere Zusatznutzen bieten.

Die Redaktion von Flexo+Tief-Druck hat sich daher an insgesamt 8 führende Hersteller kompakter Kaschiermaschinen mit der Bitte gewandt, ihre Einschätzung dieser Technologie wiederzugeben und in diesem Zusammenhang ihre jeweiligen Produkte vorzustellen. In alphabetischer Reihenfolge stellen wir Ihnen jeden Freitag die Maschinenlösungen eines Unternehmens vor. Heute beantwortet Bobst Italia die Fragen und präsentiert ihre kompakten Kaschiermaschinen.

Anzeige

Worauf führen Sie die aktuell hohe Nachfrage nach kaschierten Verpackungsprodukten zurück?

Die aktuelle Nachfrage nach hochwertig kaschierten Verpackungen hält schon einige Jahre an, auch wenn dies den Konsumenten nicht immer bewusst war. Werfen wir einen Blick auf Warengruppen wie beispielsweise Fleisch, Molkereiprodukte, Tiefkühlprodukte und Snacks, so wird schnell klar, mit welcher Vielzahl von Verpackungen wir mittlerweile schon zu tun haben und wie viele aktuell noch in der Entwicklung sind, um den Anforderungen der Konsumenten zu entsprechen. Dies bezieht sich beispielsweise auf den Bedarf an frischen und sicheren Lebensmitteln, Fertiggerichten sowie auf die Forderung nach längerer Haltbarkeit, um damit dem Verderb und dem damit verbundenen Verlust abgelaufener Produkte entgegenzuwirken. Es ist jedoch offensichtlich, dass einfache Verpackungsfolien diesen hohen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden können. Darauf hat der Markt mit der Entwicklung verschiedenster Barrierefolien, durchstoßfester und temperaturbeständiger Folien (sterilisier- und tiefkühlbeständig), von Standbodenbeuteln und ähnlichen Produkten reagiert, die alle verschiedene und teilweise hochkomplexe Laminatstrukturen aufweisen.

Bobst CL 750 D
Kaschierverfahren: Lösemittelhaltig; Lösemittelfrei; Wasserbasiert; Kaltsiegelung
Max. Laufgeschwindigkeit: 450 m/min
Max. Bahnbreite: 1050/1350/1550 mm
Max. Rollendurchmesser: 1000 mm (optional: 1300 mm)
Verarbeitbare Substrate: Papier, Folie, Aluminiumfolie, Laminate

Wir sind uns stets über die Bedeutung aktueller Markttrends und den damit verbundenen Bedarf an entsprechend konstruierten Maschinen bewusst. Vor dem Hintergrund der Geschwindigkeit derartiger Veränderungen haben wir unsere entsprechenden Aktivitäten darauf abgestimmt, stets neueste Technologien zur Anwendung zu bringen.

Diese zunehmende Vielzahl von Anwendungen und Marktforderungen hat bei Bost zu einer entsprechenden Ausweitung der Angebotspalette geführt. Dies wurde auch ermöglicht durch die starken Synergien mit den Bereichen Flexo- und Tiefdruck, wo die Inline-Kaschierung als Teil des Herstellungsprozesses immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Welche Vorteile ergeben sich aus der Investition in kompakte Kaschiermaschinen für die Hersteller flexibler Verpackungen?

Es gibt viele Gründe, in kompakte Kaschieranlagen von Bobst zu investieren. Ein Kernelement ist jedoch unsere ausgesprochene Kompetenz im Bereich des Bahntransports. In diesem Zusammenhang muss auch auf unseren flachen Trocknertunnel verwiesen werden, da dies beispielsweise für Anwender von Bedeutung ist, die dünne Substrate aufkaschieren wollen.

Ein weiterer Leistungsaspekt sind die Anpress- und Kühlwalzen, die stets zu den Zentralelementen von Kaschieranlagen gehören und entscheidend für den Erfolg derartiger Prozesse sind. In diesem Zusammenhang sind Durchbiegungs-Ausgleichwalzen und ein größerer Umschlingungswinkel von Vorteil, da sich dadurch der Anpressdruck gleichmäßig über die gesamte Bahnbreite verteilt. Dies ermöglicht eine durchgängige visuelle Einheitlichkeit und Verbundfestigkeit des Laminats ohne Verwellungen und verringert darüber hinaus die Abfallrate. Der Einsatz einer doppelten Kühlwalze ermöglicht eine zweiphasige, auf beide Seiten wirkende Stabilisierung der Bahntemperatur. Dies trägt ebenfalls zur Vermeidung von Defekten bei, hervorgerufen durch instabile Temperaturverhältnisse in der Rolle während der Aufwicklung. Darüber hinaus verringert diese Zwei-Rollen-Lösung die Abnutzung der Klebstoffschicht während der Produktion. Diese Technologie ist ein standardmäßiges Ausstattungselement für die CL 850 und ist optional auch für die CL 750 erhältlich.

Ein weiterer Aspekt ist die kompakte Ausführung mit einer Gesamtlänge von lediglich vier Metern und einer Höhe von 8,50 Metern. Der Platzbedarf für die CL 750 wurde spürbar verringert und die Maschine lässt sich daher auch in beengten Verhältnissen gut aufstellen. Die Ergonomie dieser Maschine ist besonders ausgeprägt, da sich der Einschubwagen mit dem Auftragswerk (Trolley) auf der Bedienerseite befindet und für dessen Einsatz ein Platzbedarf von lediglich einem Meter ausreicht.

Um die Produktivität optimal zu steigern, wurden die Beschichtungs- und Anpresswalzen als Sleeves ausgelegt, die beide von der Bedienerseite her eingesetzt werden können. Dies ist ein großer Vorteil für die Handhabung der Maschine und spart darüber hinaus noch Einrichtezeit und damit Produktionskosten.

Der gut zugängliche Trocknertunnel vereinfacht dessen Reinigung und wirkt sich somit positiv auf die Produktivität aus. Weitere Vorteile bietet die einzelne Auflagewalze, die für alle Bahnbreiten und Auftragsarten ohne Wechsel eingesetzt werden kann.

Im Kern besteht der hauptsächliche Nutzen unserer Kaschiereinheiten darin, dass deren Gesamtbetriebskosten zu den niedrigsten derartiger Systeme gehören, was sich sehr positiv auf die Amortisierung der Investitionen auswirkt.

Welche Arten von Verbunden lassen sich mit Ihren Kaschiermaschinen herstellen?

Die kompakten Kaschieranlagen von Bobst sind flexibel ausgelegt und können die meisten marktüblichen Substrate verarbeiten. Dies reicht von hochkomplexen Triplex-Folienverbunden (PET/Aluminium/CPP) über „gewöhnliche“ Duplex-Folien für Snackverpackungen (BOPP/M-BOPP) bis hin zu Spezialprodukten aus sehr dünnen Aluminiumfolien und anderen schwierig verarbeitbaren bahnförmigen Substraten.

Angesichts der breiten Palette hochleistungsfähiger Kaschieranlagen und vor dem Hintergrund langjähriger Erfahrungen in diesem Bereich kann Bobst jede potenzielle und noch so anspruchsvolle Anwendung abdecken.

Mit welchem Auftragssystem arbeiten Ihre Kaschiermaschinen?

Unsere kompakten Kaschiermaschinen decken die wichtigsten Anwendungen mit lösemittelhaltigen, lösemittelfreien sowie wasserbasierten Auftragsmedien ab. Darüber hinaus sind sie noch zusätzlich mit einer Glättungsvorrichtung ausgestattet. Abschließend sei darauf hingewiesen, dass Bobst aktuell an der Entwicklung zusätzlicher Beschichtungssysteme arbeitet.

Nennen Sie bitte die wesentlichsten Alleinstellungsmerkmale Ihrer Maschinen.

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Leistungsmerkmalen wie dem Anpresssystem sowie dem äußerst kompakten Design hat Bobst seine führende Position auch mit dem Registerregelungssystem Registron gefestigt. Es erlaubt den registergenauen Auftrag von Kaltsiegelmassen, Mattlacken und Druckfarben in einem Arbeitsgang und bei sehr geringen Abfallraten.

Welchen Zusatznutzen neben der Kaschierung bieten Ihre Maschinen?

Einige der Hauptvorteile unserer Maschinen sind das Ergebnis der intensiven Zusammenarbeit innerhalb der Bobst-Gruppe. Im Bereich der Beschichtungstechnologie hat dies zur Entwicklung einer Serie kompakter Maschinen geführt, die auf anspruchsvolle Anwendungen wie beispielsweise AlOx ausgelegt sind. Die Registron-Technologie bietet die benötigte Registergenauigkeit zum Auftrag verschiedenster Beschichtungsmedien und kommt daher auch aktuellen Markttrends nach taktilen und haptischen Elementen sowie Glanzeffekten entgegen.

Bobst verfügt über insgesamt drei Kompetenzzentren, die alle mit Beschichtungsmaschinen für den Wissenstransfer ausgestattet sind und den Kunden für Drucktests und zu Ausbildungszwecken zur Verfügung stehen.

In diesem Zusammenhang sollten auch nicht die vielen damit verbundenen Prozesse vergessen werden, die Bobst unter dem Motto „Alles aus einer Hand, kompatibel durch Plattformtechnologie” ebenfalls im Portfolio führt: Tiefdruck + Kaschierung; CI-Flexodruck + Kaschierung; Vakuummetallisierung + Beschichtung von Barrierefolien; sowie die Kombination von größeren und kleineren Kaschieranlagen. Darüber hinaus bietet Bobst ein weltweites Netzwerk für technische Serviceleistung, Ersatzteilbelieferung und Bedienertraining.  [6357]

Wichtige Begriffsdefinitionen zum Thema Kaschierung finden Sie auf unserer Glossar-Seite von Flexo+Tief-Druck:

Das könnte Sie auch interessieren: