Wie sich mit einem neuen extra-harten Klischeeklebeband Fehlstellen im Vollflächen-Flexodruck vermeiden lassen

Vollflächen-Flexodruck ohne Pinholes

Das neue tesa-Klischheeklebeband Softprint 72129 STM-TP basiert auf der sehr harten PE-Schaumrezeptur X-Hard (Quelle: tesa)
Der Flexodruckmarkt ist äußerst wettbewerbsorientiert. Daher bedeutet jede Verbesserung der Druckqualität zur Steigerung der Werbewirksamkeit von Verpackungen einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Unterbau der Druckplatte, sprich das Klischeeklebeband.

Flint Group stellt rotec Lightweight Sleeve auf Flexostammtisch vor

Teilnehmer des Flexostammtisches von Flint Group in Damme, Niedersachsen
Ende November 2015 lud Flint Group zu den Flexostammtischen nach Damme in Niedersachsen und Fichtenau in Baden-Württemberg ein. Laut dem Hersteller von Verbrauchsmaterialien und Geräten für die Druckindustrie wurde mit 120 Teilnehmern bei den beiden Veranstaltungen ein Besucherrekord erzielt. Im Mittelpunkt des Stammtisches stand der neue rotec Lightweight Sleeve, der den Konferenzteilnehmern vorab präsentiert wurde.

Flint Group – Neuer Klischee-Sleeve

Nico Jasper zeigt einen ableitfähigen Rotec Lightweight Sleeve mit einer Gewichtsersparnis von 36% gegenüber einem Rotec Blue Light Sleeve
Flint Group gibt die offizielle Markteinführung des neuen Rotec Lightweight Sleeves für die konventionelle Plattenmontage mit Klebebändern bekannt. Laut dem Unternehmen erbringt diese neue Generation von Hardcoat Sleeves eine Gewichtseinsparung von bis zu 40% gegenüber Standard-Sleeves. Flint Group argumentiert, dass mit diesen Sleeves Gewichtsobergrenzen im Drucksaal besser eingehalten und die Rüstzeiten deutlich kürzer werden.