INNOVATIONS-OFFENSIVE 2020: Südpack

Folienverpackung – 40% weniger Kunststoff und recycelingfähig

Viele Folienlösungen von Südpack sind in einer xPEP-Variante erhältlich – darunter Multipeel PurePP mit ihrem Wiederverschluss (Quelle: Südpack)

Polyolefine gelten als eine vielversprechende Lösung, um den künftigen Ansprüchen an die Recyclingfähigkeit und Verwertung von Verpackungen gerecht zu werden. Unter dem Kürzel purePP entwickelt Südpack Verpackungen GmbH + Co. KG deshalb neue Verpackungskonzepte im Bereich Folienverpackung mit Polyolefinen.

Viele Folienlösungen von Südpack sind in einer xPEP-Variante erhältlich – darunter Multipeel PurePP mit ihrem Wiederverschluss. Die PEP-Varianten der Folienverpackung sollen sich auf denselben Maschinen wie die Standardlösungen verarbeiten lassen und sind ebenfalls für Flexo-, Tief- und Digitaldruck geeignet. Die Multipeel xPEP ist vom unabhängigen Institut cyclos-HTP mit einer Recyclingfähigkeit von 95% zertifiziert.

Anzeige

Aufgrund dieser Entwicklungen konnte Südpack nach eigenen Angaben Multipeel PurePP noch weiter verbessern und komplexe Materialkombination auf eine einfachere und recycelbare Verpackung umgestellen: Die Ober- und Unterfolie sind in den Hauptbestandteilen aus Polypropylen, einem Kunststoff, der recycelt und als unterschiedliche Produkte wiederverwendet wird. Zusätzlich wurde laut Südpack für dieses Verpackungskonzept bis zu 40% weniger Kunststoff im Vergleich zu bisherigen Verpackungen eingesetzt. Der Inhalt bleibt dennoch optimal geschützt.

Mit Multipeel PurePP hat der Hersteller von Folienverpackungen aus Ochsenhausen an dem PackTheFuture Award 2020  in der Kategorie Save Food teilgenommen.

 

Das könnte Sie auch interessieren