Flexodruckplatten

Neuefeind führt den Thermalprozess bei sich ein

Neuefeind hat den thermalen Verarbeitungsprozess für die Herstellung von Flexodruckplatten bei sich eingeführt (Quelle: Flint Group)

Mit Bezug auf stetig steigende Anforderungen hinsichtlich flexibler Produktionsprozesse, hoher Qualitätsansprüche und Umweltverträglichkeit, entschied sich Neuefeind für das nyloflex Xpress Thermal Processing System.

„Unser ganzes Bestreben ist darin begründet, der Zeit immer etwas voraus zu sein. Die ersten Fragen die wir uns stellen sind, wie können wir für unsere Kunden den größten Nutzen ziehen und was ist für sie die beste strategische und nicht rein monetäre Lösung“, so Dieter Neuefeind, Geschäftsführer der Neuefeind GmbH. „Aus diesem Grund haben wir u. a. den Digitaldruck schon seit zehn Jahren im Haus. Im Hinblick auf ökologische Aspekte haben wir uns für die thermische Flexoplattenverarbeitung von Flint Group als erstes Vorstufenunternehmen im deutschen Markt entschieden“.

Anzeige

„VOC-Restriktionen und der anhaltende Trend zu mehr Nachhaltigkeit in der Druckindustrie fördern aktuell den Markt für thermische Systeme. Sie verstärken aber auch außerhalb der Etikettenindustrie das Interesse an unserer nyloflex Xpress, vor allem in den Bereichen des Drucks flexibler Verpackungen und des Wellpappendrucks“, so Friedrich von Rechteren, Global Commercial Vice President von Flint Group Flexographic.

Der Thermalprozess ist neben den ökologischen Aspekten ein schnelles Verfahren für die Herstellung von Flexodruckplatten. Flint Group’s nyloflex Xpress Thermal Processing-System verspricht eine bessere Druckplattenqualität, schnellere Plattenproduktion und einfachere Handhabung. Bei der Technologie entfällt der Lösemitteleinsatz und das -recycling, der Prozess kommt ohne Gefahrenstoffe aus und der Platzbedarf ist sehr gering. Die Hauptkomponenten des Systems sind Prozessor, Flexodruckplatten und Vlies, die präzise aufeinander abgestimmt und optimiert sind. Das wesentliche Unterscheidungsmerkmal zu anderen Systemen im Markt ist die spezielle zonengesteuerte Heiztechnologie. Hierbei wird mit unterschiedlichen Temperaturen gearbeitet, so dass laut Flint Group keine Verklebungen von Vliesbestandteilen auf der Druckplatte erfolgen.

Implementierung

“Wir arbeiten schon seit 19 Jahren mit Flint Group zusammen und beziehen unsere Rohdruckplatten und Verarbeitungsgeräte von Flint“, erläutert Mike Theisen, ebenfalls Geschäftsführer der Neuefeind GmbH. „Wir haben uns für das nyloflex Xpress Thermal Processing-System aus drei Gründen entschieden: Zum einen um unseren Kunden eine qualitativ hochwertige Alternative zu den vorhandenen Möglichkeiten zu bieten, die es vorher so nicht gab. Zum anderen um eine ressourcenschonendere Arbeitsweise zu liefern, die nicht zwangsläufig auf Chemie basiert, so dass wir den ökologischen Anforderungen unserer Kunden und auch deren Kunden gerecht werden. Des Weiteren sind die Druckplatten in weniger als einer Stunde nach Belichtung fertig und wir können bei sehr kurzfristigen Aufträgen noch am gleichen Tag liefern“.

Nach Angaben von Flint Group bietet das nyloflex Xpress Thermal System im Vergleich zu anderen Systemen gesteigerte Effizienz im Energiemanagement. Des Weiteren sollen die Thermalplatten eine vergleichbare Qualität wie Lösemittelplatten bieten. Eine Steigerung der Flexibilität wird erzielt, in dem sich der Waschprozess durch die thermale Bearbeitung ersetzen. Außerdem werden nahezu keine VOCs verwendet, was zu weniger Material in den Vliesrollen führt und somit dem Nachhaltigkeitsaspekt zugutekommt.

Resultat

Laut Herrn Neuefeind, bleibt der Flexodruck noch über Jahre bestehen und wird nicht durch den Digitaldruck eliminiert. Die Anforderungen steigen an die Drucker und von Druckern an Neuefeind. Daher orientiert sich deren Ausrüstung am Wohl und Nutzen der Kunden.

Neuefeind ist bestrebt darin, nicht nur Produkte zu liefern, sondern darüber hinaus auch einen vielfachen Service. „Wir erwarten von Flint Group genau das, was unsere Kunden auch von uns erwarten. Technischen Support und guten Service wie beispielsweise das FlexoExpert Programm von Flint Group zur Standardisierung des Herstellungsprozesses von Flexodruckplatten, welches wir erfolgreich absolviert haben“, sagt Herr Theisen. Neuefeind ist entschlossen, den Kunden mehr als nur kostengünstige Produkte zu bieten, sondern viel mehr mit ihnen gemeinsam ihre Bedürfnisse aufzudecken, die Prozesse zu optimieren und den erforderlichen Service für alle Belange rund um den Druck abzudecken.

 

Portrait

Neuefeind GmbH mit Sitz in Ochtendung wurde 1993 als klassisches Druckplattenunternehmen in Weißenthurm gegründet. Von der klassischen Druckvorstufe mit hochwertiger Retuschearbeit, technischorientierter Repro und eigener Druckformherstellung entwickelte sich Neuefeind im Laufe der Jahre von einem handwerklichen Betrieb zu einem technologischen Dienstleister. Neuefeind gliedert sich in drei Kerngeschäfte:

  1. Pre-Press
    Druckvorstufe und Druckplattenproduktion
  2. Support
    Kundenorientierung und Servicekonzept
  3. Academy
    Nachhaltigkeit und soziales Engagement.

 

Das könnte Sie auch interessieren