Windmöller & Hölscher schließt das Jahr 2017 mit Rekordumsatz ab

Der Vorstand der W&H Gruppe (v.l.n.r): Dr. Jürgen Vutz, Vorstandsvorsitzender, Peter Steinbeck, Vertriebsvorstand, und Theodor Determann, Finanzvorstand (Quelle: W&H)
Windmöller & Hölscher (W&H) schließt das Geschäftsjahr 2017 mit einem Umsatz von rund EUR 835 Mio. ab. Laut W&H ist es der höchste Umsatz in der Geschichte der Unternehmensgruppe. „Alle Produktbereiche ‒ Extrusion, Druck und Verarbeitung ‒ sowie der Bereich Service haben sich im vergangenen Jahr positiv entwickelt“, berichtet CEO Dr. Jürgen Vutz. Zur Gruppe…

Windmöller & Hölscher: Mehr als 1000 Systeme in Flexodruckmaschinen integriert

Turboclean Advanced E bietet eine nachhaltigere Variante der erfolgreichen Systemfamilie, die sich durch wartungsarme Elektropumpen auszeichnet (Quelle: W&H)
Windmöller & Hölscher (W&H) hat mit dem Einfärbe- und Farbreinigungssystem Turboclean im Flexodruck Akzente gesetzt: Inzwischen sind laut dem Spezialist für Maschinen zur Herstellung flexibler Verpackungen mehr als 1000 Systeme in Zentralzylindermaschinen integriert. 2016 hat W&H das System mit einer neuen Variante ergänzt: Turboclean Advanced E mit wartungsarmen Elektropumpen. Auch hier belegen rund 50 verkaufte…

Jubiläumsmaschine wird im Oktober an Packages Ltd. in Lahore/Pakistan ausgeliefert

500. Miraflex von Windmöller & Hölscher verkauft

500. Miraflex: Handshake auf der drupa 2016 zwischen W&H-Vorstand Peter Steinbeck und Syed Hyder Ali, Geschäftsführer Packages Ltd. Gerhard Schoone (W&H-Verkaufsleiter Südasien, l.) und W&H-Verkaufsleiter Thomas Lengenberg (r.) freuen sich mit Asghar Abbas (Head of Packaging, 2.v.l.) und Numan Noor, beide Packages Ltd., über den Abschluss (Quelle: W&H)
Miraflex der Typenreihen C, A und S produziert in rund 70 Ländern weltweit. Zur drupa 2016 wurde die neue Generation Miraflex II vorgestellt. Die 500. Maschine dieser Baureihe, eine Miraflex II CM8, geht an den pakistanischen Verpackungsmittelhersteller Packages Ltd.

Windmöller & Hölscher bündelt seine Bildungsangebote

Zum 01.07.2017 hat Windmöller & Hölscher alle Bildungsthemen im neuen Tochterunternehmen W&H Academy GmbH gebündelt (Quelle: Windmöller & Hölscher)
Zum 01.07.2017 hat Windmöller & Hölscher (W&H) alle Bildungsthemen im neuen Tochterunternehmen W&H Academy GmbH gebündelt. Die bisherige Ausbildungs GmbH geht in das neue Tochterunternehmen über, hinzukommen die Bereiche Weiterbildung und Kundenschulung. Ziel der Academy ist es, Bildungsangebote für Mitarbeiter und Kunden als Erfolgsfaktor weiter auszubauen. Dafür werden die bestehenden Kompetenzen in der Academy gebündelt…

Video-Interview mit Dr. Jürgen Vutz von W&H

Zahl der Woche – 30 Minuten kürzere Wechselzeit mit der Varex II

Viermal pro Tag hat Windmöller & Hölscher auf der Kunststoffmesse K 2016 seine Blasfolienanlage Varex II mit einem sogenannten Turbocleansytem vorgeführt. Laut Dr. Jürgen Vutz, Vorsitzender der Geschäftsführung bei W&H, reduziert das System Wechselzeiten von 45 auf 15 Minuten. Auf der neuen Varex können somit Wechselzeiten um 30 Minuten verkürzt werden.

Verleihung der Friedrich-Koenig-Medaille

Drupa-Ticker: VDMA-Interview mit Preisträger Dietmar Pötter von W&H

Für seine Verdienste im deutschen Druckmaschinenbau bekommt Dietmar Pötter die Friedrich-Koenig-Medaille verliehen. Derzeit leitet er den Produktbereich Druck- und Veredlungsmaschinen der Windmöller & Hölscher KG in Lengerich. Im Interview mit dem VDMA geht Dietmar Pötter auf die Wichtigkeit seiner Erfahrung als Druckereileiter und eines guten Arbeitsumfeldes für Innovationen ein.

Drupa-Ticker: Neue Maschinen für Flexo- und Tiefdruck sowie neue Assistenzmodule

Die neue Dynastar: Als Achtfarben-Version benötigt die Tiefdruckmaschine lediglich eine Grundfläche von rund 22x4 m bei einer Hallenhöhe von 4 m
Windmöller & Hölscher (W&H) bringt auf die drupa 2016 gleich mehrere neue Maschinen für Flexo- und Tiefdruck mit. Beim Tiefdruck ist das Highlight die neue Dynastar, deren Herzstück die neuen Wechselzylinder auf Einschubwagen sind. Durch das Verfahren können die Vorbereitungen für den nächsten Druckauftrag vorgenommen werden, während die Maschine läuft.