Grünes Licht für das DFTA-Technologiezentrum

Copyright (c) Sabine Aulehla FOTOFAKTUR (R)
Das Herzstück des DFTA-Technologiezentrums ist die Zentralzylinder Flexodruckmaschine Bobst Flexpress 6S/8. Durch ihre hohe Flexibilität lassen sich Druckversuche für die verschiedensten Einsatzgebiete des Flexodrucks durchführen. (Quelle: DFTA)
Das DFTA-Technologiezentrum hat sich unlängst die mechanische Präzision der Kernkomponenten seines wichtigsten Arbeitsgeräts, der Zentralzylinder Flexodruckmaschine Bobst Flexpress 6S/8, durch die Firma SWT Services GmbH & Co. KG überprüfen und bestätigen lassen.

Vorteile von endlosen Flexodruckformen nutzen

2017 verarbeitete Flex-Punkt über 3000 Fotopolymer-Sleeves (Quelle: Flint Group)
Service, Qualität, Ökologie, schnelle Lieferzeiten und individuelle Lösungen stellen zunehmende Anforderungen an den Verpackungsdruck. Zudem herrscht in der Branche ein hoher Wettbewerbsdruck. Enge Zeitfenster, hohe Qualitätsansprüche, gesetzliche Regulierungen und komplexe Druckaufträge drängen viele Marktteilnehmer dazu, ihre Produkte und Prozesse stetig zu optimieren. Flex-Punkt und Flint Group wenden sich genau diesen Herausforderungen zu und passen ihren…

Fotogalerie

Nur die Tiefdruckformherstellung haben wir nicht im Programm

Eine Wodka-Flasche, die im Siebdruck direkt bedruckt wurde. Durch die Möglichkeit große Schichtdicken zu übertragen, können mit dem Siebdruckverfahren einmalige optische und vor allem haptische Effekte erzielt werden (Quelle: G&K TechMedia)
Die Lüscher Technologies AG wurde 2015 von der Heliograph Holding zu 100% übernommen. Das Schweizer Unternehmen bietet Computer-to-Plate (CtP)-Anlagen für die Bebilderung von Druckformen im Offset-, Flexo-, Tampon-, Buch- und Siebdruck.

Von Ansgar Wessendorf, Redakteur Flexo+Tief-Druck

Viel Bewegung im Tiefdruck

Ansgar Wessendorf, Redakteur Flexo+Tief-Druck (Quelle: G&K TechMedia GmbH)
Für die Qualitätsprüfung flexibler Verpackungen wird häufig der Tiefdruck als Beurteilungsmaßstab zu Grunde gelegt, auch wenn die entsprechenden Produkte mit anderen Verfahren hergestellt wurden. „Die vorliegende bedruckte und veredelte Verpackung entspricht dem Qualitätsniveau des Tiefdrucks oder ist annähernd vergleichbar” – diese Formulierung ist nur allzu oft im Produktionsalltag zu hören.

Von M.Sc. Mihael Gajicic, Prof. Dr. Karl Schaschek, Prof. Dr. Martin Dreher

Die Abwicklung im Flexodruckwerk beurteilen und richtig einstellen

Quelle: DFTA
Im Flexodruck trägt die Abwicklung zur Druckqualität wesentlich bei und ist somit von großer praktischer Bedeutung. In einer Zusammenarbeit der Hochschule der Medien in Stuttgart und des DFTA-Technologiezentrums wurde der Einfluss von unterschiedlichen Flexodruckplatten und Klischeeklebebändern auf die Abwicklung experimentell untersucht.

Hans Kappl – Neue Geschäftsführerin

Mit Wirkung vom 1. Oktober 2017 hat Petra Schumacher die Verantwortung für die Geschäftsleitung der Hans Kappl GmbH & Co. KG übernommen. (Quelle: hans Kappl)
Mit Wirkung vom 1. Oktober 2017 hat Petra Schumacher die Verantwortung für die Geschäftsleitung der Hans Kappl GmbH & Co. KG übernommen. Die gebürtige Hamburgerin verfügt über langjährige Erfahrung in international leitenden Tätigkeiten in großen Druck- und Verpackungsunternehmen. Ursprünglich gelernte Druckformherstellerin (Tiefdruck), ist sie heute sowohl im Flexo- als auch im Offset-, Digital- und Tiefdruckbereich…

Farbmanagement für das Drucken mit Fixed Color Palette

Das individuelle Abstimmen von Sonderfarben beim Einrichten des Druckjobs entfällt bei Fixed Colour Palette , da diese in der Vorstufe bereits auf die Farbpalette des Drucks umgerechnet sind (Quelle: Jan-Peter Homann)
Das Drucken mit einer festen Farbpalette (Fixed Colour Palette) ist eine Schlüsseltechnologie, um auf Flexodruckmaschinen deutlich verkürzte Einrichtzeiten zu erreichen. Für das Farbmanagement gibt es mittlerweile verschiedene Software-Lösungen.

Kapitalerhöhung bei Janoschka

Janoschka Headquarter in Kippenheim (Quelle: Janochka)
Janoschka hat gemeinsam mit der Süd Beteiligungen GmbH (SüdBG) eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Als neuer Gesellschafter unterstützt die Stuttgarter Beteiligungsgesellschaft das geplante weitere Wachstum der international agierenden Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Kippenheim. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung. Zu den finanziellen Details der Transaktion haben alle Partner Stillschweigen vereinbart. Die in 1976…