Von Stefan Köppel, Siegwerk Druckfarben

Einer unter vielen – für mehr Aufmerksamkeit im Regal

Lumineszierende Verpackungseffekte durch Nachtleuchtfarben (Glow in the dark) (Quelle: Siegwerk Druckfarben)
Rund 70% der Kaufentscheidungen werden direkt am Point of Sale (PoS) getroffen. Verpackungen können dabei mithilfe von Spezialfarben und Effektlacken aufmerksamkeitswirksam in Szene gesetzt werden und so die Produktwahl maßgeblich beeinflussen. Auffallen ist hierbei alles.

Drupa Touchpoint Packaging 2020 – Partner stehen fest

Messe Düsseldorf/ctillmann
Eines der wichtigsten Themen der drupa 2020 ist die Verpackungsproduktion. Das spiegelt der Touchpoint Packaging wider. (Quelle: Messe Düsseldorf)
Die drupa gibt ihre Partner bekannt, die im Steering Committee für den Touchpoint Packaging 2020 vertreten sind. Nach der Premiere zur drupa 2016 wird der Touchpoint Packaging erneut ein Sonderforum für Brand Owner und Industriepartner für Verpackungslösungen.

20Seven: Die neue Flexodruckmaschine für das Drucken im erweiterten Farbraum

Großes Interesse zeigte das internationale Fachpublikum an der neuen Bobst-Flexodruckmaschine 20Seven mit festem Farbsatz (ECG). Außerdem präsentierte Bobst Bielefeld seine neue Print Academy. (Quelle: Ansgar Wessendorf)
Im Februar 2018 präsentierte Bobst Bielefeld einem internationalen Fachpublikum zum ersten Mal ihre neue Zentralzylinder-Flexodruckmaschine 20Seven. Das Besondere: Sie ist weltweit die erste Maschine ihrer Art, die speziell für das Drucken im Expanded Colour Gamut (erweiterter Farbraum) ausgelegt ist.

Von Dr. Jens Klabunde und Sebastian Anton

Nachhaltiges Drucken senkt Kosten

Trocknungsverhalten von Druckerfarbe auf Folie im Vergleich zwischen konventionellem Lösungsmittel basiert auf Ethylacetat und Ethanol (Ethyls) und n-Propylacetat und n-Propanol (Propyls) (Quelle: Oxea GmbH)
Nachhaltigeres Drucken, bei dem der Verbrauch von Druckerfarbe und Lösungsmittel bei gleicher oder sogar besserer Qualität verringert werden kann, ist möglich: n-Propanol, n-Propylacetat-Mischungen oder reines n-Propylacetat (sogenannte Propyls) können ohne weitere Anpassung herkömmliches Ethanol, Ethylacetat-Mischungen oder reines Ethylacetat (sog. Ethyls) im Tief- oder Flexodruck auf polymeren Substraten direkt ersetzen. Bei mindestens gleicher, mehrheitlich sogar besserer…

Interview mit Dr. Andreas Kraushaar

„Die Fogra ist die ‚Stiftung Warentest‘ in der Druckindustrie“

Dr. Andreas Kraushaar (Quelle: Fogra)
Mit Dr. Andreas Kraushaar sprach die Redaktion von Flexo+Tief-Druck über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in der Druckindustrie, Farbmanagement, Digitaldruck, Normen und Standardisierung sowie über die Arbeit des Forschungsinstituts Fogra. Kraushaar verantwortet als Abteilungsleiter bei der Fogra in München den Bereich „Druckvorstufe“.

Teil 1: Die Rasterwalze als Kernelement für den Hochqualitäts-Flexodruck

Rasterwalzen richtig reinigen

Rasterwalzen sollten in genau festgelegten zyklen geprüft und gereinigt werden (Quelle: Pamarco Global Graphics)
Von Tom Polischuk Trotz der inzwischen erreichten eindrucksvollen technischen Fortschritte im Flexodruck darf nicht vergessen werden, dass ein derartig unspektakuläres Element wie die Rasterwalze von entscheidender Bedeutung für das mit diesem Verfahren erreichbare Qualitätsniveau ist.