Computer-to-Plate-Systeme

Mit einem Computer-to-Plate (CTP)-System erfolgt die direkte Bebilderung von Druckplatten aus dem digitalen Datenbestand der Druckvorstufe mittels eines Lasers. Dabei werden sämtliche digitale Bilddaten für alle Druckfarben auf einzelne Druckplatten außerhalb der Druckmaschine übertragen.

Prinzipiell wird bei den Computer-to-Plate-Belichtern zwischen Flachbettsysteme, Innentrommelsysteme und Außentrommelsysteme unterschieden.

In der Praxis kommen überwiegend die beiden letztgenannten zur Anwendung.

  • Innentrommelsystem
    Bei diesem System wird die Druckplatte in einer zylindrischen Trommel fixiert. In dieser Trommel wird die Platte passgenau durch Vakuum positioniert. Die Trommel steht fest und bewegt sich bei der Platten-Bebilderung nicht (z. B. CtP-Systeme von Lüscher).
  • Außentrommelsystem

Bei einem Außentrommelsystem wird die Druckplatte außen auf einen Zylinder gespannt und durch Vakuum und zusätzliche mechanische Hilfen wie Klammern oder Greifer gehalten und befestigt (z. B. CtP-Systeme von Xeikon Prepress).

Computer-to-Plate (CTP)-Systeme für die Plattenherstellung werden sowohl im Offsetdruck als auch im Flexodruck eingesetzt.

Unternehmen im Bereich Computer-to-Plate-Systeme: