Mehr Spielraum im Flexodruck

Miraclon führt PureFlexo Printing in den Markt ein

Miraclon stellte auf seine erste virtuelle Innovates-Veranstaltung PureFlexo Printing vor. Anwender des Kodak Flexcel NX Systems sollen damit in die Lage versetzt werden, hochqualitative Flexodruckresultate innerhalb eines größeren Betriebsfensters auf der Druckmaschine zu erzielen, indem die unerwünschte Ausbreitung von Druckfarbe kontrolliert wird. PureFlexo Printing wurde speziell für Breitbahn-Druckanwendungen mit Lösemittelfarben auf Folien konzipiert. Es soll Druckereien und Druckvorstufendienstleistern in die Lage versetzen, sauberere Druckergebnisse, stabile Farben und letztlich mehr Gewinn zu erzielen.

Emma Schlotthauer
(Quelle: Miraclon)
(Bild: FRANCE DUBOIS)

Emma Schlotthauer, Chief Marketing Officer bei Miraclon, kommentiert: „Für Markenunternehmen, die sich mehr denn je auf die Macht der Verpackung verlassen, um mit Kunden in Kontakt zu treten, werden Markenkonsistenz und flexible Verpackungen, die ins Auge stechen, immer wichtiger. Druckereien benötigen Lösungen, die ihnen helfen, die ständig wachsenden Anforderungen der grafischen Reproduktion zu erfüllen, ohne mit suboptimalen Produktionsgeschwindigkeiten arbeiten zu müssen oder Druckmaschinenstillstand durch ständige Anpassungen und ungeplante Produktionsunterbrechungen zu riskieren. Ein großer Spielraum im Druck ist der Schlüssel zu einer profitablen Produktion. PureFlexo Printing hebt auf ein technisches Kernproblem – die unkontrollierte Ausbreitung von Druckfarbe – ab und hilft, den Spielraum im Druck zu vergrößern und die Qualitäts-Effizienz-Balance neu zu justieren.“

Anzeige

Mehr Spielraum in der Druckproduktion

Druckereien können das Optimum aus ihren Druckmaschinen herausholen, wenn sie die Flexibilität haben, ohne Unterbrechungen zu produzieren. Sie benötigen einen großen Spielraum (auch als Betriebsfenster bezeichnet) und einen robusten Prozess, um die Produktion effizient abzuwickeln, denn ein enger Spielraum bedeutet, dass kleine Veränderungen während einer Druckproduktion dafür sorgen können, dass die akzeptable Qualität nicht erreicht wird oder Toleranzen überschritten werden. Durch seine Beständigkeit gegen unerwünschte Farbausbreitung ermöglicht PureFlexo Printing Druckereien, die Druckmaschinen mit einem geringen Risiko für nicht akzeptable Druckergebnisse am Laufen zu halten.

Dr. John Anderson
(Quelle: Miraclon)

Dr. John Anderson, Director of Advanced Print Applications bei Miraclon, erklärt, wie sich die unerwünschte Ausbreitung von Druckfarbe auf den Druck-Spielraum auswirkt: „Leichtflüssige Druckfarbe ist ein natürliches Merkmal des Flexodrucks mit Lösemittelfarben auf Folie. Wenn die Druckfarbe an Stellen fließt, an denen sie eigentlich nicht sein sollte, kann dies zur Bildung von Farbbrücken und zum Aufbauen von Druckfarbe führen, wodurch ein ‘verschmutzter Druck’ entsteht. Dies lässt sich nicht immer einfach beherrschen, und es wird oft noch durch Vorgehensweisen verschlimmert, mit denen andere Druckprobleme behoben werden sollen – wie zum Beispiel die Verwendung von härteren Klischeeklebebändern, höhere Farbvolumen und übermäßige Druckbeistellung. PureFlexo Printing geht das Problem frontal an, indem es eine hochentwickelte Druckplatten-Oberflächenstrukturierung verwendet, um die Farbausbreitung zu verhindern und zu kontrollieren.“

Emma Schlotthauer fügt hinzu, dass PureFlexo Printing und die Reduzierung von unerwünschter Ausbreitung von Druckfarbe erhebliche finanzielle Vorteile für Druckereien und Prepress-Dienstleister mit sich bringt. „Wenn zum Beispiel ein ungeplanter Druckmaschinenstopp für die Plattenreinigung rund 10 Minuten dauert und der typische abrechenbare Druckmaschinen-Stundensatz etwa 700 $ beträgt, kann man leicht die finanziellen Vorteile der Eliminierung einiger dieser Stopps ausrechnen. Berücksichtigt man zusätzlich noch die Reduzierung von Makulatur sowie von Auswirkungen auf die Kapazität im Bereich nach dem Druck, erweist sich die Notwendigkeit, die unerwünschte Farbausbreitung zu vermeiden, als sehr bedeutsam.“

PureFlexo Printing – Neueinstellung der Qualitäts-Effizienz-Balance für Flexodrucker

PureFlexo Printing baut auf die Kompetenz von Miraclon bzgl. streng kontrollierten Farbübertragungsmechanismen auf und setzt weitere Kernfähigkeiten des Flexcel NX Systems frei. Die Lösung bietet eine Kontrolle über die unerwünschte Ausbreitung von Druckfarbe, wodurch der Spielraum im Druck auf allen Qualitätsstufen erhöht wird. Diese Erweiterung von Miraclons Know-how auf dem Gebiet der Platten-Oberflächenstrukturierungstechnologie (Advanced Plate Surface Patterning Technology), das mehr als zwei Jahre lang im Feld an über 20.000 kommerziellen Aufträgen getestet wurde, soll folgende Vorteile bieten:

  • Reduzierung ungeplanter Druckmaschinenstopps aufgrund eines verschmutzten Druckbildes
  • Produktion von besser vorhersagbarer Farbe
  • Verringerung von Problemen bezüglich der Übereinstimmung von Druckresultat und Proof
  • Reduzierung der Auswirkungen von unterschiedlichen Bedienern und sonstigen Produktionsänderungen

„Mit geringerem Punktzuwachs und deutlich reduziertem Aufbauen von Farbe während der Druckproduktion bringt PureFlexo Printing nicht nur eine besser vorhersagbare Übereinstimmung mit einem Druckmaschinen-Farbprofil, es verringert auch die Notwendigkeit, die Druckmaschine zur Reinigung der Platten anzuhalten“, ergänzt Dr. Anderson. „Dies führt zu einer wesentlich höheren Produktionseffizienz, während ein qualitativ hochwertiges Resultat gedruckt wird. Der gesamte Druckvorstufen- und Druckprozess wird effizienter.“

PureFlexoPrinting soll die unkontrollierte Ausbreitung von
Druckfarbe im Flexodruck vermeiden
(Quelle: Miraclon)

Vorteile für alle Prozessbeteiligte

Die Vorteile von PureFlexo Printing sind entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu spüren:

Drucker berichten, dass die größere Widerstandsfähigkeit gegenüber gängigen Produktionsproblemen bedeutet, dass anspruchsvolle Aufträge nun konsistenter und mit höherer Verfügbarkeit der Druckmaschinen produziert werden können. Insbesondere lässt sich bei Flexcel NX-Platten mit PureFlexo Printing typischerweise ein weicheres Klischee-Montageband verwenden, ohne dass die Bildreproduktion darunter leidet. Dies trägt dazu bei, Fehlstellen und die Notwendigkeit einer Überhöhung der Druckbeistellung zu reduzieren – was die Standzeit der Platten weiter erhöht.

Druckvorstufendienstleister können laut Miraclon den Kreislauf von Maßnahmen zur Erreichung der gewünschten Farbwiedergabe, Retuschearbeit und erneuter Herstellung von Druckplatten durchbrechen. Reprobetriebe, welche die Technologie getestet haben, berichten von einer deutlichen Reduzierung von Bildretusche und Dateiaufbereitung vor der Proofausgabe aufgrund eines lineareren Ansprechverhaltens und einer genaueren Übereinstimmung von Druckmaschinen-Output und Proof, wodurch die Notwendigkeit der Farbabstimmung und Druckfreigabe durch den Kunden an der Druckmaschine reduziert wird.

Kontinuierliche Entwicklung

PureFlexo Printing verwendet neu patentierte Miraclon -Technologie, die von demselben F&E-Team entwickelt wurde, das auch für die Erfindung des 2008 im Markt eingeführten, ursprünglichen Flexcel NX-System verantwortlich zeichnete, und baut auf den Innovationen auf, die Miraclon während der zurückliegenden 13 Jahre auf den Markt gebracht hat.

„Die Einführung unserer Flexcel NX Kerntechnologie im Jahr 2008 hat dazu beigetragen, dass der Flexodruck direkt mit anderen Druckverfahren konkurrieren kann und die Inkonsistenzen, die traditionell dem Flexodruck nachgesagt werden, ausgeräumt wurden“, sagt Emma Schlotthauer mit Verweis auf Miraclons reiche Tradition an Innovationen. „Seitdem haben wir diese Reise fortgesetzt und unser Know-how über Mechanismen zur Steuerung der Druckfarbübertragung mit einer Reihe preisgekrönter Technologien ausgebaut; zunächst mit der Einführung der Kodak Digicap NX Oberflächenstrukturierung im Jahr 2010 und anschließend mit der Einführung unserer Advanced Digicap NX Patterning (gemeinhin als NX Advantage bezeichnet) mit der Advanced Edge Definition-Technologie im Jahr 2016.

PureFlexo Printing ist der nächste Schritt, um das ganze Potenzial des Flexcel NX Systems auszuschöpfen. Es soll Betriebe befähigen, die flexible Verpackungen drucken, die Grenzen des Flexodrucks innerhalb einer kontrollierten, nachhaltigen Produktionsumgebung zu erweitern.“

PureFlexo Printing ist ab sofort für alle Anwender von Flexcel NX-Systemen über die Kodak Flexcel NX Print Suite for Flexible Packaging verfügbar.

 

PureFlexo Printing – Kundenresonanz

Bei PureFlexo Printing beobachten und messen wir durchgängig Vorteile in der Druckmaschine mit einer reduzierten unerwünschten Farbausbreitung auf den Druckresultaten, was einen geringeren Punktzuwachs und weniger ungeplante Druckmaschinenstopps für die Plattenreinigung zur Folge hat. Dies verhilft uns in der Druckvorstufe zu einer noch größeren Vorhersagbarkeit und Stabilität der Übereinstimmung von Druck und Proof und sorgt für eine geringere Empfindlichkeit gegenüber Aktionen im Druck. Dazu gehört auch, dass in geringerem Umfang Kompensations- und Anpassungsmaßnahmen nötig sind, die der Flexodruck traditionell erfordert.“

Dennis Schenfisch, Forschung & Entwicklung / Technische Betreuung, Flex-Punkt, Deutschland


PureFlexo Printing sorgt für eine höhere Genauigkeit zwischen Druckergebnis und digitaler Datei – die hervorragende Übereinstimmung von Proof und Druckmaschinen-Output hat extrem zuverlässige Farbseparationen und Farbretuschen ermöglicht. Dies ist auf ein lineareres Ansprechverhalten und eine geringere Farbausbreitung im Druck zurückzuführen, was längere Produktionsläufe und eine bessere Farbprofilkonsistenz ermöglicht. Der Bedarf an Vor-Ort-Unterstützung bei der Farbabstimmung hat sich ebenfalls verringert, was unseren Kunden mehr Vertrauen in den Prozess gibt.“

Scott Thompson, Vizepräsident Technischer Vertrieb und Innovation, SGS, USA

Das könnte Sie auch interessieren