Rheonics

InkSight gewinnt den FTA Technical Innovation Award 2021

Seit der Entwicklung des ersten Viskositätssensors hat Rheonics die Technologie perfektioniert und ständig an neuen Anwendungen weitergearbeitet (Quelle: Rheonics)

RPS InkSight von Rheonics, ein System zur Steuerung der Farbviskosität im Flexodruck durch Automatisierung und Digitalisierung, hat den FTA Technical Innovation Award 2021 gewonnen.

Die Bedeutung der Farbviskosität im Druckprozess

Anzeige

Die Farbviskosität ist eine der wichtigsten Parameter im Druckprozess. Doch trotz der Integration hochentwickelter Systeme für Qualitätskontrolle und Automatisierung in modernen Druckmaschinen wird sie immer noch häufig mit ungenauen und umständlichen Methoden wie Auslaufbecher und Fallkugelviskosimetern gemessen. Eine kontinuierliche Viskositätskontrolle mit solchen Verfahren ist jedoch äußerst ineffizient und unproduktiv. Darüber hinaus ist die Optimierung der Farbviskosität selbst für erfahrene Maschinenbediener sehr zeitaufwändig und viele der gängigen Messgeräte bieten keine ausreichend gute Viskositätskontrolle, erfordern aber einen hohen Wartungsaufwand und häufige Kalibrierung.

Die Farbviskosität bzw. deren Kontrolle ist eine unverzichtbare Voraussetzung für hohe Druckqualität und erfordert daher besondere Aufmerksamkeit: Ist die Viskosität nicht korrekt, variieren das Fließverhalten und die Farbschichtdicke, was sich qualitätsmindernd auswirkt. Darüber hinaus kann eine schlecht eingestellte Viskosität zu übermäßigem Farbverbrauch und damit unnötig hohen Kosten führen. Daher hat die Automatisierung dieses Prozesses und dessen vorausschauende Regelung das Potential zur Verbesserung von Effizienz und Abfallrate.

Ein präzises Regelsystem

RPS InkSight ist ein Multi-Station-System zur Steuerung der Farbviskosität. Es besteht aus drei Subsystemen; einem Viskositätssensor, einem Predictive Tracking Controller und einer intuitiven grafischen Benutzeroberfläche. Rheonics RPS InkSight Predictive Tracking Controller und SRV-Viskosimeter sollen eine präzise Kontrolle während des gesamten Drucklaufs ermöglichen, da das System die Viskosität autonom in engen Toleranzgrenzen hält. Die Anwendung des RPS InkSight-Systems in Kombination mit der speziell für die Druckindustrie entwickelte Software ColorLock optimiert die Farbgenauigkeit und damit die erreichbare Produktqualität.

Dr. Sunil Kumar, CEO von Rheonics, erklärt, wie sich RPS InkSight von anderen Systemen zur Viskositätskontrolle unterscheidet: „Wir haben unsere ganze Aufmerksamkeit auf die Anforderungen im Flexodruck gerichtet und dabei festgestellt, dass trotz der Verfügung  über moderne Kontrollsysteme, viele Betrieb diese wieder außer Betrieb nehmen und wieder auf Punktmessungen mit Auslaufbechern zurückgreifen. Wir haben uns daher darauf konzentriert, ein Viskositätskontrollsystem bereitzustellen, das den Bediener, und nicht die Mess- und Steuerungstechnologie, in den Mittelpunkt stellt.“

Dr. Vijoya Sa, Anwendungs- und Vertriebsingenieur bei Rheonics, fügt hinzu: „Unternehmen, die bereits andere Systeme zur Kontrolle der Farbviskosität eingesetzt haben, diese jedoch nicht vollständig nutzen konnten, verstehen schnell den Wertbeitrag der autonomen Viskositätskontrolle mit RPS InkSight. Die Fähigkeit, eine höhere Genauigkeit und Kontrolle der Farben zu erzielen, Benutzerfreundlichkeit und einfache Integration, Algorithmen zu Temperaturkompensation, intuitive Berichterstellungstools und keine wiederkehrende Neukalibrierung der Sensoren sind nur einige der Hauptvorteile.“

Ein Unternehmen mit Forschungshintergrund

Die Rheonics GmbH hat ihren Sitz in Winterthur (Schweiz). Vor der Gründung des Unternehmens war dessen Kerngruppe seit Anfang der 1980er-Jahre im Bereich Sensorforschung und Sensordesign an der ETH Zürich tätig. Seit der Entwicklung des ersten Viskositätssensors haben Mitglieder dieser Gruppe die Technologie perfektioniert und ständig an neuen Anwendungen weitergearbeitet. „Mit dem Einstieg in den Druckbereich entwickelten wir uns zu einem Gesamtanbieter zuverlässiger und genauer Fluidsensoren. Rheonics InkSight verändert den Flexodruckprozess, indem es einer bereits hochentwickelten und leistungsstarken Druckmaschine zusätzlich Konsistenz, Genauigkeit und Effizienz über die gesamte Auflage verleiht“, sagt Dr. Joe Goodbread, technischer Leiter von Rheonics.

Rheonics bietet anwendungsspezifische Lösungen für die Fluidsensorik für eine Vielzahl von Messaufgaben auch in anspruchsvollen und aggressiven Umgebungen. Kunden können aus Standardlösungen wählen, die auf etablierten Technologien basieren, oder einen Partner, der maßgeschneiderte Lösungen entwickelt.

 

Das könnte Sie auch interessieren