Produkt: Download »Flexodruck für gedruckte Elektronik«

Download »Flexodruck für gedruckte Elektronik«

Flexodruck für gedruckte Elektronik. Technische Möglichkeiten, Stärken und Schwächen.
0,00 €
Österreich: 0,00 € Schweiz: 0,00 CHF International: 0,00 €
Inkl. Mehrwertsteuer und Versand. | AGB

In der gedruckten Elektronik dominieren Verfahren wie Inkjet-, Tief- und Siebdruck, doch bietet auch der Flexodruck eine Vielzahl an technischen Möglichkeiten. Dabei müssen die Stärken und Schwächen des Druckverfahrens in diesem Anwendungsgebiet genau bekannt sein.

Der Flexodruck bietet für die gedruckte Elektronik speziell beim Drucken von organischen Solarzellen und für das struk­turierte Bedrucken von harten Substraten interessante Optio­nen an. Die Tatsache, dass viele elektronische Formulierungen eine im Vergleich zu grafischen Druckfarben ungewöhnlich niedrige, ja wasserartige Visko­sität besitzen, stellt für die An­wendung des Flexodrucks kein prinzipielles Hindernis dar. Hierdurch grenzt sich sein An­wendungsgebiet gegen den in der gedruckten Elektronik weit verbreiteten Siebdruck ab.

Das könnte Dich auch interessieren: