Xeikon – Eine Reihe neuer Features

Das Unternehmen zeigte auf der Drupa seine komplett neu gestalteten Laserimager ThermoFlexX 20 und ThermoFlexX 30 für die Bebilderung von Flexodruckplatten. Darüber hinaus präsentierte Xeikon den Besuchern seines Standes, der mit der Flint Flexographic Products Division gemeinsam genutzt wurde, seinen größte Imager ThermoFlexx 80-D.

Dieser Imager verfügt über die neue Pixel-Stitching-Funktionalität, mit der die zwei Laserköpfe gemeinsam für die Bebilderung einer Flexodruckplatte genutzt werden können. Das wiederum verkürzt die Fertigungszeiten.

Eine weitere Neuheit ist der neue Thermoflexx 48-S mit der on-line EVO 3 LED-Belichtungseinheit. Der Bediener belädt zunächst eine Platte auf der Flextray. Von dort entnimmt der Imager die Platte, die dann auf die Trommel fixiert und anschließend bebildert wird. Während dieses vollautomatischen Vorgangs kann die nächste Platte in dem Flextray eingelegt und positioniert werden. Sobald der Bebilderungsvorgang abgeschlossen ist, wird die bebilderte Platte automatisch der EVO 3 zugeführt, in der die Rückseiten- und Hauptbelichtung stattfindet.

Alle ThermoFlexX Imager sind mit dem IPG Faserlaser ausgestattet, der bei einer Wellenlänge von 1064 nm arbeitet. Es können auf den Laseranlagen 0,18 mm dicke ablative Filme als auch bis zu 6,35 starke digitale Fotopolymer-Flexodruckplatten bebildert werden. ThermoFlexX Imager unterstützen alle relevanten Technologien wie Flat-Top-Dots. Auf den Laseranlagen können alle Flexodruckplatten der führenden Anbieter verarbeitet werden.