Uteco – Erheblich gesteigerte Besucherzahlen und viel neue Technik

Im Verlauf der Drupa 2016 verzeichnete Uteco annähernd 5000 Besucher auf deren eigenen Stand wie auch den Partnerständen, was einer Steigerung um das Fünffache gegenüber 2012 entspricht. Die Besucher kamen aus allen Teilen der Welt, aus entwickelten wie aufstrebenden Märkten.

Darunter befanden sich eine große Anzahl führender Markenartikler aus den Bereichen Lebensmittel, Getränke und Körperpflege sowie der Papierindustrie.

Der Messestand gruppierte alle Druck- und Converting-Technologien (Flexo, Tiefdruck, Digitaldruck, Offset, Hybridverfahren, Beschichtung und Laminierung) in einer Weise, die einen idealen Zugang für die Besucher gewährten. Dies galt in gleicher Weise für andere Innovationen, die im firmeneigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum Converdrome in Zusammenarbeit mit wichtigen Technologiepartnern und internationalen Instituten und Universitäten entwickelt wurden.

Dazu gehören der Bereich der Green Technology (EB3, LED UV, wasserbasierte Farb-, Lack-, Beschichtungs- und Laminiermaterialien), Anwendungen für die Datenerfassung (UDAA), Gedruckte Elektronik für aktive Verpackungen (RFID), sowie der „Stealth Code“ für Markenartikel und Konsumgüter. Viele der Produkte in diesem Bereich sind mittlerweile patentgeschützt.

Die Zentralzylinder-Flexodruckmaschine Onyx XS EcoOne

Das Prunkstück des Uteco-Messeauftritts war zweifellos die neue Onyx XS EcoOne, eine Zentralzylinder-Flexodruckmaschine mit acht Farbwerken, einer maximalen Drucklänge von 650 mm, integrierten Anlagen für Laminierung und Längsschneiden, sowie einem neuen Aufwickler mit Robotik und automatischem Entladen der gewickelten Rolle. Diese Maschine wurde zweimal täglich in Live-Vorführen vorgestellt.

Darüber hinaus gab es auch ein starkes Interesse an den neuen Farbwerken der Tiefdruckmaschine Next 450, die erst kürzlich in den Markt eingeführt wurde und mittlerweile an Kunden in Europa, Nordamerika und Asien verkauft wurde. Dieses Modell wird von zwei weiteren flankiert werden, von denen die NXS 300 für Kleinaufträge ausgelegt ist.

Uteco/Kodak-Maschine Sapphire für den Siebenfarben-Digitaldruck 

Großes Interesse rief auch die Zusammenarbeit mit Eastman Kodak hervor, auf deren Stand täglich fünf Vorführungen der neuen Uteco/Kodak-Maschine Sapphire für den Siebenfarben-Digitaldruck stattfanden. Die Maschine ist für den Auftrag wasserbasierter Farbsysteme auf Papier und Plastikfolien mit einer Maximalgeschwindigkeit von 300 m/Min ausgelegt und bietet eine Auflösung von 600 x 600 dpi und eine Druckbreite von 400 mm.

Nach Angaben von Uteco wird das Nachfolgemodel Sapphire EVO eine deutlich erweiterte Druckbreite bieten. Verschiedene US-Etikettenlieferanten für Markenartikler haben bereits die Installation erster Vorserienmodelle nachgefragt.

Ebenso wichtig war die Vereinbarung von Goss mit DGPress im Bereich des Rollenoffset, wo Uteco bei der Entwicklung des Maschinenmodells Thallo beteiligt war. Auch für dieses Modell wurden im Verlauf der Drupa mehrere Kaufverträge mit international ausgerichteten Unternehmen abgeschlossen.

Im Bereich der Maschinentechnologien für Beschichtung und Laminierung wurde das Einstiegsmodell Izar gezeigt, das in Zusammenarbeit mit Remac Converting entwickelt wurde. Darüber fanden die Modelle Mistral, Horizon 4.0 sowie Rainbow Evo das Interesse des Publikums.

Für Uteco hat sich auch 2016 die Drupa wieder einmal als die optimale B2B-Plattform zum Abschluss lukrativer Kaufverträge erwiesen. So kamen während der 11 Tage insgesamt 18 entsprechende Vereinbarungen mit Kunden aus Europa, Nordamerika, Asien und Afrika mit einem Gesamtvolumen von EUR 22 Millionen zustande.

Die Teilnahme von Uteco an den Begleitveranstaltungen der Drupa war ebenso beeindruckend. Dazu gehörte ein Auftritt als Hauptredner auf einem Symposium zum Thema EB-Technology sowie die Teilnahme an einer Diskussionsveranstaltung der DFTA.

Aktuell ist Uteco nicht nur ein führender Hersteller von Technologie für die Bereiche Druck, Beschichtung und Laminierung, sondern arbeitet zunehmend auch mit renommierten Organisationen wie Lean, 6Sigma, Kan-Ban und SAP zusammen. Darüber hinaus konsolidiert sich das Unternehmen permanent durch Investitionen in Fachpersonal, Maschinenausstattung, Produktionsstätten und Aktivitäten im Bereich Industrie 4.0 (Smart Factory).

Uteco wird an den Fachmessen K 2016 in Düsseldorf (19.– 26. Oktober 2016) und der Innovation Alliance 2018 in Mailand (29. Mai – 1. Juni) teilnehmen. Dabei handelt es sich um ein neues Veranstaltungsformat unter Beteiligung der Fiera Milano und UCIMA, dem Italienischen Verband der Hersteller von Verpackungsmaschinen, in dem die Fachmessen Print4All: Coverflex/Grafitalia/Inprint sowie Plast, Ipack-Ima, Intralogistica Italia und Meat-Tech zusammengefasst sind. Selbstverständlich wird Uteco auch auf der Drupa 2020 vertreten sein.