Tresu – Digitales Schneidsystem für Flexoplatten

Auf der Drupa 2016 hat das Unternehmen sein digitales Flexoplattenschneidsystem Tresu iCut zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Plattenschneidsystem ist für die On-Demand-Spotlackierung konzipiert und soll laut Tresu die Effizienz im digitalen Faltschachteldruck steigern.

Anzeige

Das System soll die schnelle und unkomplizierte Bebilderung von Flexoplatten für die Postprint-Spotlackierung von digital bedruckten Faltschachteln ermöglichen. Es ist geeignet für B2-formatige Platten und auf Tresu iCoat-Lackwerke zugeschnitten. Es wird von der gleichen Software wie der Digitaldrucker und das zugehörige analoge Lackiersystem angesteuert.

Die Platte ist auf einem Sleeve angebracht und wird mit einem rotierenden Messer direkt aus der Druckdatei bebildert. Die Präzision des Querregisters beträgt laut Herstellerangaben 100%. Eine Schrumpfungskompensation ist nicht erforderlich. Der gesamte Vorgang dauert weniger als zehn Minuten. Anschließend müssen Platte und Sleeve noch im Lackwerk montiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren