Quadtech – Vier neue Produkte auf der drupa 2016

Der Hersteller von Farbregelungs- und Inspektionssystemen für die Druckindustrie wird auf der drupa 2016 in Halle 15, Stand D50 vier neue Produkte vorstellen. Darüber hinaus organisiert das Unternehmen an seinem Stand eine Vortragsreihe mit Branchenfachleuten zum Thema Druckleistung. Die Reihe soll Druckereien dabei unterstützen, eine gute Druckqualität sicherzustellen und die Anforderungen der Kunden zu erfüllen.

Neue Produkte

QuadTech wird seine neuen Produkte im Rahmen von vier Events vorstellen. Beginn ist jeweils um 10.30 Uhr.

Dienstag, 31. Mai 2016

  • Neues Farbregelungssystem für Verpackungsdruck und Weiterverarbeitung. Mit dem System können Maschinenbediener laut Quadtech Druckfarbenrezepturen erleichtert. Während der Messe finden laufend Live-Vorführungen des Systems statt.

Mittwoch, 1. Juni 2016

  • Neues Fehlerdiagnosesystem für Verpackungsdruck und Weiterverarbeitung. Es ermöglicht laut Hersteller die schnelle Erkennung und Beseitigung von Fehlern und stellt sicher, dass keine fehlerhaften Produkte ausgeliefert werden

Donnerstag, 2. Juni 2016

  • Neues Farbmesssystem für Verpackungsdruck und Weiterverarbeitung, das eine genaue Inline-Messung der L*a*b*-Werte ermöglicht. Das System verkürzt die Einrichtzeit und sorgt dafür, dass die hergestellten Druckprodukte den Farbspezifikationen des Kunden entsprechen.

Freitag, 3. Juni 2016:

  • Neues Farbe-zu-Farbe-Registerregelungssystem für den Zeitungsdruck, das die Maschinenbedienung vereinfacht und hohe Qualität zum günstigen Preis bietet.

Vortragsreihe zum Thema Druckleistung:

Peter Kloppers, DG press Services

  • Thema: Rollenoffset als Alternative zu Flexo- und Tiefdruck im flexiblen Verpackungsdruck (31. Mai, 11:00 Uhr)

David Galton, Asahi Photoproducts

  • Thema: Die feste Farbpalette (31. Mai, 11.30 Uhr)

Bruno Mortara, Alwan Color Expertise

  • Thema: Kommerzielle Vorteile des Drucks mit erweiterter Farbskala (1. Juni, 11.00 Uhr)

Paul Barnes, GMG Color

  • Thema: Markenfarben-Management und CxF im Verpackungs-Workflow (1. Juni, 11.30 Uhr)

Robert McCurdy, GTI Graphic Technology Inc.

  • Thema: Sehen Sie und Ihre Kunden die gleichen Farben? Warum standardisierte Betrachtungsbedingungen wichtig sind (1. Juni, 14.00 Uhr)

Dr. Wolfgang Jeschke, GC Graphic Consult GmbH

  • Thema: Lean Management im Verpackungs- und Akzidenzdruck (1. Juni, 14.30 Uhr)

Rico Hagedorn, Flint Group

  • Thema: Flint Flexo & Flint Ink – Systeme für die Flexoplattenherstellung (2. Juni, 11.00 Uhr)

Carol Werlé, Dalim Software GmbH

  • Thema: Verpackungsinnovationen (2. Juni, 11.30 Uhr)

Thomas Strohe, Flint Group

  • Thema: Die neuesten Druckfarbentrends im flexiblen Verpackungsdruck (2. Juni, 14.30 Uhr)

Dr. Joerg Pohé, Hell Gravure Systems

  • Thema: Gravursysteme (3. Juni, 11.00 Uhr)

Daniel Würgler, System Brunner AG

  • Thema: Farb-/Graubalance- Regelung/G7 (3. Juni, 11.30 Uhr)

Steve Smiley, Steve Smiley Consulting

  • Thema: Markenmanagement unter Einsatz von CXF und PQX (3. Juni, 14.00 Uhr)

James Siever, European Rotogravure Association

  • Thema: Der europäische Verpackungstiefdruck-Markt – Aktuelle Trends und Ausblick (6. Juni, 11.30 Uhr)

Juergen Seitz, GMG Color

  • Thema: Einheitliche Color Appearance (6. Juni, 14.00 Uhr)

Stefan Beilenhoff, Innoform GmbH

  • Thema: So verbessern Sie die Leistung Ihres Betriebs (7. Juni, 11.30 Uhr)

Mark Levine, Schawk

  • Thema: So schmieden Sie qualitätsorientierte Partnerschaften mit Ihrer Supply Chain (7. Juni, 14.00 Uhr)

Elie Khoury, Alwan Color Expertise

  • Thema: Druckstandards für Verpackungen (8. Juni, 11.00 Uhr)

Carlo Carnelli, Color Consulting s.r.l.

  • Thema: Kosten-, Zeit- und Makulatureinsparung mit dem richtigen Farbmanagement-Workflow (8. Juni, 14.30 Uhr)

Patrick Hübel, Hubergroup

  • Thema: Digitale Farbkommunikation (9. Juni, 11.00 Uhr)

Stephan Lammers, Saueressig GmbH

  • Thema: Qualitätssicherung bei Tiefdruckzylindern – von der Stahlbasis bis zur Druckreife (9. Juni, 14.00 Uhr)