Polywest – erfolgreich mit XXL-Sleeves

(Quelle: Polywest)

Seit dem Jahr 2011 rüstet Polywest weltweit den überwiegenden Teil der Flexodruckmaschinen für den Wellpappen-Preprint mit großformatigen Sleeves aus, die bis zu drei Meter breit sein können. „Über 2000 XXL-Sleeves haben wir in den vergangenen sieben Jahren verkauft“, so Michael Bormann, Head of Sales bei Polywest.

Zunächst stattete Polywest Flexodruckmaschinen europäischer Wellpappendrucker mit seinen XXL-Sleeves aus. Nach kurzer Zeit dehnte das Ahauser Unternehmen seine Verkaufsaktivitäten auf Asien und Mittelamerika aus.

Anzeige

„Wenn es um XXL-Sleeves geht, sind wir auch im amerikanischen Markt seit 2015 ein bevorzugter Lieferant“, betont Michael Bormann. „In den USA starteten wir mit dem Wellpappen-Produzenten Menasha und anschließend folgte International Paper. Heute sind wir bevorzugter Lieferant der gesamten WestRock-Gruppe. Von den Gruppen-Mitgliedsunternehmen aus Kanada und den USA sowie der mexikanischen Schwesterfirma GrupoGondi kommen regelmäßig Aufträge.“ Aktuell produziert Polywest eine XXL-Sleeve-Ausstattung, die für WestRock Brasilien bestimmt ist.

Polywest fertigt XXL-Sleeves nicht nur für den Wellpappendruck, sondern auch für die Bedruckung von PE-Folien. In den vergangenen Jahren wurden rund 100 XXL-Sleeves mit über zwei Meter breite für den italienischen Flexodruck-Maschinenhersteller Saldoflex hergestellt. „Dieser verkauft seine Maschinen weltweit und stattet seine Flexodruckmaschinen ausschließlich mit XXL-Sleeves von Polywest aus“, sagt Michael Bormann.

Die XXL-Sleeves stellen allerdings nur einen Teil des umfangreichen Polywest-Produktportfolios dar. Das Unternehmen produziert nahezu alle Sorten von Sleeves und Adaptern, sei es mit harten oder kompressiblen Oberflächen. Darüber hinaus werden Karbonadapter für pneumatische und hydraulisch klemmende Systeme gefertigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: