Actega

Neue Barrierelacke für eine bessere Recyclingfähigkeit von Verpackungen

Actega vertreibt unter der neuen Produktmarke ACTGreen neue wasserbasierte Barrierelacke sowie neuartige, wässrige thermoplastischen Elastomer (TPE)-Dispersionen (Quelle: Actega)

Füllgüter und Verpackungen müssen wechselseitig vor der Beeinflussung durch Öle, Fette, Wasser und äußere Substanzen geschützt werden. Zu diesem Zweck werden in der Verpackungsindustrie traditionell Kunststoff-Schichten aus Polyethylen (PE) eingesetzt. Allerdings erfordert das Recycling den Einsatz spezieller Technologien, um den Kunststoff vom Kartonträger zu trennen.

Actega vertreibt unter der neuen Produktmarke ACTGreen neue wasserbasierte Barrierelacke sowie neuartige, wässrige thermoplastischen Elastomer (TPE)-Dispersionen als Beschichtung oder Bindemittelsystem, die es ermöglichen sollen, dass Substrate unter Verwendung von Standardverfahren recycelt werden können.

Anzeige

Sie sollen eine Alternative zu den in der Verpackungsindustrie traditionell verwendeten PE-Schichten darstellen.

Je nach Produkt sollen diese Barrierelacke einen Schutz vor Wasserdampf, Wasser, Öl und Fett bieten. Hinzu kommen Barriere-Effekte gegen Alkohol, alkalische und saure Flüssigkeiten sowie Molkereiprodukte.

Darüber hinaus sollen die neuartigen wässrigen TPE-Dispersionen der Yunico-Technologie eine Kombination dieser unterschiedlichen Eigenschaften in einer einzigen Dispersion ermöglichen – zum Beispiel spezifische Barriere-Eigenschaften, haptische Effekte (z.B. glatt, weich, seidig, rau), Heißsiegelfähigkeit im Hoch- und Niedertemperaturbereich sowie zertifizierte Recyclingfähigkeit.

Durch das Compoundieren von TPE-Komponenten können bestimmte Eigenschaften variabel eingestellt werden, die zu verschiedenen Substraten von Papier bis Aluminium kompatibel sein sollen.

Das könnte Sie auch interessieren