Druckfertige Platte in weniger als einer Stunde

Miraclon führt neues System zur Flexoplattenherstellung in Europa ein

Chris Payne, CEO von Miraclon, bei der Vorstellung der neuen Kodak Flexcel NX Ultra Lösung auf dem Labelexpo-Stand von Miraclon (Quelle: Miraclon)

Miraclon hat mit Kodak Flexcel NX Ultra ein neues Verfahren zur Flexoplattenherstellung auf dem europäischen Markt gebracht. Bei dem zunächst im Jahr 2018 auf dem US-Markt eingeführte System handelt sich um eine lösemittel- und VOC-freie Lösung mit wasserbasierender Verarbeitung.

Nach Aussage von Miraclon dauert die Herstellung einer druckfertigen Flexodruckplatte weniger als eine Stunde. Flexcel NX Ultra nutzt dabei die patentierte Kodak Ultra Clean-Technologie.

Anzeige

Das Verarbeitungssystem vereint die Funktionen Belichten, Auswaschen, Trocknen und Finishen in einem System mit automatischen Reinigungszyklen.

Die neue Flexodruckplatte Flexcel NX Ultra ist in den Stärken 1,14 mm und 1,70 mm erhältlich und für Anwendungen in den Bereichen Etiketten, Pappe/Karton und flexible Verpackungen geeignet.

Die Platten nutzen für ihre Herstellung die Flat-Top-Dot-Struktur, die NX Advantage-Technologie und die patentierte Advanced Edge Definition, die allen Anwendern von Flexcel NX-Systemen zur Verfügung stehen.

Das erste verfügbare Produkt ist die Kodak Flexcel NX Ultra 35, mit der bis zu 889 x 1219,20 mm große Platten hergestellt werden können.

Die aktuellen Betatester in Europa sind der polnische PrePress-Dienstleister Fleksograf studio prepress in Drużyna bei Poznań (Posen), U. Günther GmbH in Hamburg und Windmöller & Hölscher in Lengerich.

 

Das könnte Sie auch interessieren