Neuer Imager für Bebilderung von Flexdruckplatten

Mediahaus entscheidet sich für ThermoFlexX

ThermoflexX 60 ist mit zwei Laserköpfen (je 100 Watt) sowie mit dem Flextray für das einfache Plattenhandling ausgestattet (Quelle: Mediahaus)

Nach Sichtung verschiedener Angebote und einer detaillierten Evaluation entschieden sich die Verpackungsexperten für den ThermoflexX 60D von Xeikon Prepress, einem belgischen Unternehmen der Flint Group.

„Als innovatives Hightech-Unternehmen in unserem Bereich ist die technische Ausstattung sehr wichtig“, erläutert Mathias Kaldek, Geschäftsführer der Mediahaus ProPack GmbH. „Wir müssen sicherstellen, dass Investitionen sowohl für uns als auch für unsere Kunden einen maximalen Nutzen bringen. Von der Erweiterung unserer Kapazitäten und den neuen Maximal- Auflösungen profitieren vor allem unsere Kunden mit höchsten Ansprüchen an Flexodruckplatten.“

Anzeige

ThermoflexX 60D: einfache Bedienung über Touchscreen
(Quelle: Mediahaus)

Die technischen Daten des CTP-Systems haben auch Norbert Krandick, Betriebsleiter am Standort Krefeld, überzeugt: „Die Produktivität des ThermoFlexX ist dank zweier Laserköpfen mit bis zu 12 m² pro Stunde sehr hoch. Aber es ist auch die Flexibilität, die uns beeindruckt hat: Das System fügt sich problemlos in unsere Workflow-Architektur ein und funktioniert mit TIFF- oder LEN-Dateien mit mehreren Auflösungen.

Außerdem vereinfacht das automatische Be- und Entladen per Vakuumschieber für Teilplatten die Bedienung, trägt zu einer Kapazitätssteigerung bei und reduziert den Plattenabfall. “

Das ThermoFlexX-System ist seit September 2019 in Krefeld installiert.

Im Porträt
Mediahaus unterstützt Unternehmen aus dem Handel und der Markenindustrie bei der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen. Ein Schwerpunkt ist die Packaging Unit: Hier vereinen die Verpackungsexperten alle Einzeldisziplinen im Design-to-Print-Evolution-Prozess unter einem Dach. Die Flexo-Druckplattenherstellung am Standort Krefeld spielt dabei eine Schlüsselrolle.

 

Das könnte dich auch interessieren