Lösemittel- und VOC-frei

Kodak – neue Technologie für die Flexoplattenherstellung

W&H beherbergt in seinem Technologiezentrum ein „Flexo Plate Center“, wo die neue Kodak Flexcel NX Ultra-Lösung zur Herstellung von Flexodruckplatten sowohl W&H als auch Kodak für Kundendemonstrationen dauerhaft zur Verfügung steht. (Quelle: Kodak)

Kodak präsentierte auf dem Open House “Experience the Future of Flexo” von Windmöller & Hölscher (27. und 28. März) erstmals öffentlich außerhalb der USA seine neue Flexcel NX Ultra-Lösung . W&H beherbergt in seinem Technologiezentrum ein „Flexo Plate Center“, wo diese Technologie zur Herstellung von Flexodruckplatten sowohl W&H als auch Kodak für Kundendemonstrationen dauerhaft zur Verfügung steht.

Die Flexcel NX Ultra ist auf die Flexoplattenherstellung für den Verpackungsdruck zugeschnitten. Es handelt sich laut Kodak um eine wasserbasierende Lösung, die mit hohem Durchsatz und geringem Wartungsaufwand produziert. Bei dem W&H-Open House lieferte Kodak die Flexodruckplatten für sämtliche Druckvorführungen auf den vorgestellten neuen Flexodruckmaschinen von W&H. Die Flexcel NX Ultra-Technologie soll in der Lage sein, in weniger als einer Stunde druckfertige Platten herzustellen.

Anzeige

Kodak Flexcel NX Ultra-Flexodruckplatten nutzen eine Flat-Top-Dot-Struktur und sind mit der NX Advantage-Technologie sowie der patentierten Advanced Edge-Definition für eine kontrollierte Druckfarbübertragung kompatibel. Die in den Stärken 1,14 mm und 1,70 mm erhältlichen Platten eignen sich für Anwendungen in den Bereichen Etiketten, Pappe/Karton und flexible Verpackungen.

 

Das könnte Sie auch interessieren: