Automatische Farbdosierung

Inkmaker lanciert neues Versorgungssystem für Druckfarben

Inktrasyst ist das neue System zur Farbdosierung und Farbversorgung (Quelle: Inkmaker)

Die italienische Inkmaker Gruppe hat mit Inktrasyst ein neues Druckfarben-Versorgungssystem entwickelt, dessen Kernstück die Software Imprimo ist. Das neue, automatische und intuitiv zu bedienende Inktrasyst-System ist ein spezielles Verteilernetzwerk, um Druckfarben und Drucklacke an verschiedene Entnahmestellen (z. B. Druckmaschine, Farbküche) zu transferieren.

Ausgestattet ist das System mit der von Inkmaker neu entwickelten Software Imprimo, welche die einzelnen Komponenten zur Farbdosierung präzise steuert sowie deren Verbräuche exakt erfasst und verwaltet. Sämtliche Farbformulierungen und Farbrezepte werden lückenlos in der Software hinterlegt.

Anzeige

Für den Anwender können durch den Einsatz von Inktrasyst zusammen mit der Software Imprimo unter anderem folgende Vorteile ergeben:

  • Reduktion von Komponentenbewegungen in den Gebinden während der Dosierung (u. a. Verringerung von Farbschaumbildung)
  • ermöglicht den Einsatz von Druckfarbenkonzentraten
  • exakte Einstellung/Korrektur von Druckfarben mittels Lösemittel, Verschnitt und/oder Additive
  • sorgt für eine ausgezeichnete Durchmischung aller Komponenten und damit für homogene Druckfarbe, die nicht nur zu einer hohen Farbstabilität im Druck beiträgt, sondern auch Sedimentation vermeidet.

„Wir sind der Meinung, dass insbesondere in der Corona-Krise eine automatische und zentrale Farbverteilung mittels des Inktrasyst-Systems einen großen Vorteil für unsere Kunden darstellen kann,” erklärt Christophe Rizzo, CEO EMEA/Americas, Inkmaker Group.

Das könnte Sie auch interessieren