Lasergravuranlagen von AKK

Im Flexodruck angekommen

Mit seinem Cosmos-Flexolaser und der Produktreihe Cosmos Laser entwickelte AKK vor rund zwei Jahren Direktlasersysteme zur Gravur von Flexo- und Siebdruckformen sowie zur Herstellung von Prägezylindern (Quelle: AKK)

Dank intensiver Entwicklungsarbeit und mit langjähriger Erfahrung im Bereich Prägeformen, Molds, Walzen und Platten hat sich die AKK GmbH mit ihrer Cosmos Laser Produktreihe auf dem Markt der Flexoformen etabliert.

„You prefer, we provide.“ So lautet der Grundsatz, dem die AKK GmbH aus Krefeld am Niederrhein seit vielen Jahren folgt. Mit seinem Cosmos-Flexolaser und der Produktreihe Cosmos Laser entwickelte AKK vor rund zwei Jahren Direktlasersysteme zur Gravur von Flexo- und Siebdruckformen sowie zur Herstellung von Prägezylindern. Und das mit Erfolg: AKK konnte seine Technologie bereits in wichtigen Kundensegmenten ansiedeln.

Anzeige

Hohe Auflösung spart Druckkosten ein

AKK vereint die Kompetenzen der 1875 gegründeten Kesper Druckwalzen GmbH mit der Expertise ihres Schwesterunternehmens CST GmbH. Ziel der 2010 ins Leben gerufenen AKK GmbH ist es, neue Anlagenlösungen für die Herstellung von Druck- und Prägeformen zu entwickeln. Heute hat sich AKK auf dem Markt der Flexodruckformen etabliert und konnte mit seinen Lösungen bereits verschiedene Marktsegmente bedienen.

So wurde beispielsweise vor rund zwei Jahren eine der ersten Garvuranlagen beim Serviettenhersteller Keeper – ehemals bekannt unter dem Namen Metzä – installiert. Eine Anlage, die nicht nur den gesamten Gravurbereich abbildet, sondern durch ihr Cantilever -System zudem sehr bedienerfreundlich ist. Dank der hohen Garvurauflösungen kann der Kunde standardmäßig auf 4C-Farbgebung ohne jeglichen Einsatz von Sonderfarben zurückgreifen und seine Druckkosten somit erheblich senken – unter anderem durch die Einsparung von Sleeves.

Cantilever-System mach die Lasergravuranlage von AKK noch bedienerfreundlicher
(Quelle: AKK)
(Bild: © Andreas Willems)

Prozessoptimierung gehört zum guten Service

Aber nicht nur im Verpackungsdruck finden sich die Cosmos-Lasergarvursysteme der AKK wieder: Auch im Segment des Dosendrucks fasste das Krefelder Unternehmen Fuß. Hierzu entwickelte AKK einen Workflow mit bedarfsgerechten Templates. „Die Prozessoptimierung gehört bei uns ebenso zum Kundenservice, wie andere Softwareanpassungen in die Prozesse unserer Kunden einzugliedern. Bei all unseren Maschinen der Cosmos-Produktreihe steht die bedarfsgerechte Kundenlösung im Mittelpunkt“ erläutert AKK-Geschäftsführer Peer Kesper.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen die Umrüstung bestehender Gravursysteme auf die Cosmos-Laser Technik an – inklusive Laserquelle, Hard- und Software. So konnte AKK für einen Kunden aus der Verpackungsindustrie eine bestehende Anlage umbauen. Dazu wurden die EPDM-Flexodruckplatten auf einen Druckmaschinenadapter montiert und in den Cosmos Flex-Gravierer eingespannt. „Auch hier liegt der Vorteil in der Prozessoptimierung“, so Kesper. Und weiter: „Die Platte muss nicht mehr montiert werden und der Passer stimmt bei mehrfarbigen Designs ab dem ersten Meter.“

Kooperation ist der Schlüssel zum Erfolg

Einen wesentlichen Faktor des Erfolgs seines Unternehmens sieht Kesper in der engen Kooperation zwischen den drei Unternehmen AKK, Kesper Druckwalzen und CST. „Unsere Kunden profitieren von dem umfassenden Erfahrungshintergrund in den Bereichen Mechanik und Feinmechanik, Optik, Lasertechnik, Elektronik, Software, Hardware und Maschinenbau.“ Die eigene Nutzung der Garvuranlagen sorgt darüber hinaus für das besondere Maß an Anwenderfreundlichkeit. Weiterer Vorteil im Bereich Flexodruck: Durch den gemeinsamen Standort der AKK GmbH und der Kesper Druckwalzen GmbH können alle Anlagen im Betrieb besichtigt und getestet werden.

 

Kurz-Porträt: Cosmos Flexo Laser
Ausgerüstet mit 500 – 1500 Watt Faser- oder CO2-Lasertechnologie und Mehrstrahltechnik finden die Cosmos-Direktlasersysteme für Gravuren im Dry Offset-, Etiketten- und Verpackungsdruck ihren Einsatzgebiete. Darüber hinaus gehören Garvuranlagen zur 3D-Strukturierung von Platten, Sleeves und Zylindern mit Auflösungen von bis zu 5080 dpi zur Cosmos Laser-Produktreihe der AKK. Alle Maschinen zeichnen sich durch einfache Handhabung und kompaktes Design aus.

 

Das könnte Sie auch interessieren