Für gestrichene Papiermaterialien mit optischen Aufhellern

GMG bringt neues Proofmedium auf den Markt

Das neue Proofmaterila ist abe dem 1. Dezember 2019 erhältlich (Quelle: GMG)

Mit dem GMG ProofMedia studio OBA semiMatte 200 erweitert GMG sein Angebot um ein Substrat für verbindliches Proofing und Farbkommunikation. Das Proofmedium zeichnet sich durch seine geringe Grammatur, die seidenmatte Oberfläche und einen erhöhten Glanzpunkt aus. Es ist geeignet für das Proofing von Produkten, die auf gestrichenem Material mit optischen Aufhellern (optical brightening agents, kurz: OBAs) gedruckt werden, wie beispielsweise Verpackungen, Magazine, oder Broschüren.

SemiMatte 200 ist der designierte Nachfolger von semiMatte light, einem Proofmedium der früheren GMG ProofPaper Linie. Wie Branchentrends bereits bei der Einführung der Studio-Reihe von GMG im Jahr 2017 gezeigt hatten, fordern die Anwendungsgebiete des bisherigen semiMatte light den Einsatz optischer Aufheller. Mit dem neuen Proofmaterial können laut GMG die Hauptanwendungsfelder von ProofPaper semiMatte light nun durch ein verbessertes Substrat abgedeckt werden.

Anzeige

ProofMedia studio OBA semiMatte 200 kann ab dem 1. Dezember 2019 bestellt werden. Das Medium wird als 35-Meter-Rolle in den nachfolgenden Breiten verfügbar sein: 17“, 24“ und 44“. Ab den Versionen GMG ColorProof 5.11.2 und GMG OpenColor 2.3 wird das neue Proofmedium softwareseitig unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren