Flexible Verpackungen

Folien für recycelbare Monoverpackungen

Recycelbare Monoverpackungen (Quelle: Profol)

Die Nachfrage nach gut recycelbaren Kunststoffverpackungen für Lebensmittel und andere Produkte steigt, die Forderung nach nachhaltigen Verpackungslösungen wird immer lauter. Die Profol GmbH aus Halfing (Oberbayern), ein Anbieter von Cast Polypropylen-Folien, entwickelte diverse CPP-Lösungen für Laminate mit BOPP(Biaxial orientiertes PP) im Konterdruck.

Für seine CPPeel-Einstoff-Platine zum Verschließen von Lebensmittelbehältern wurde das Unternehmen bereits mit dem renommierten Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 (DNP) in der Sonderkategorie umweltfreundliche Produktverpackungsideen ausgezeichnet.

Anzeige

Aufgrund der immer stärker werdenden Nachfrage nach recycelbaren Einstoff- bzw. Mono-Verpackungen hat Profol diverse CPP Lösungen entwickelt, unter anderem Pouches mit und ohne Ausgießer, sogenannte Flow Packs, Deckeloberfolien für FFS-Trays (Formen, Füllen, Siegeln) und Siegelplatinen. Entstanden ist laut Profol eine Produktrange an recycelbaren Verpackungs-Lösungen für z. B. Mozzarella, Joghurt, Hygieneartikel, Seifen, Waschmittel, Käse und Wurst oder Tierfutter. Weitere Produkte sollen sich in der Entwicklung befinden und kurz vor der Serienreife stehen.

Die einzelnen Folien können auf Wunsch mit Features für Sterilisation, Pasteurisation, mit Antifog, peelbar, festversiegelnd und niedrig siegelnd, versehen werden. Alle neuen Verpackungslösungen von Profol sollen zu nahezu oder zu 100Prozent recycelbar und durch das Duale System bestätigt worden sein.

 

Das könnte dich auch interessieren