Flint Group erweitert seine Range an kompressiblen Sleeves

Rotec Compressible Sleeve gibt es nun auch in 70 Shore A (Quelle: Flint Group)

Die Flint Group hat die aktuellen Härteoptionen ihres rotec Compressible Sleeve für den Flexodruck erweitert. Zusätzlich zu den Härteklassen „Medium“ (50 Shore A) und „Fest“ (60 Shore A) wird nun ein „Extra fester“ rotec Compressible Sleeve mit einer Härte von 70 Shore A angeboten.

Anzeige

Die unterschiedlichen Härtegrade ermöglichen eine angepasste Kompressibilität der Sleeveoberfläche auf die jeweilige Druckbedingung. Das wiederum gewährleistet hohe Druckqualitäten und Raster- sowie Volltonelemente können mit einer Flexodruckform gedruckt werden. Dennoch entsteht die erforderliche Balance zwischen Härte und Kompressibilität, um einen optimalen Druck zu erreichen, die von Auftrag zu Auftrag unterschiedlich ist.

Kundenanfragen zeigten jedoch, dass mehr Optionen an Härtegraden benötigt werden, um die Qualitätsziele zu erreichen. Das war für Flint Group der Grund sein Produktportfolio zu erweitern und den rotec Compressible Sleeve nun auch in 70 Shore A anzubieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: