Drupa-Ticker: Comexi und Folmex setzen ihre Zusammenarbeit fort

Comexi, der spanische Maschinenhersteller für die Produktion von flexiblen Verpackungen, und das mexikanische Unternehmen Folmex setzen ihre enge Zusammenarbeit weiter fort. Auf der Drupa haben beide Unternehmen ein Vertrag über die Lieferung einer Flexodruckmaschine F4 unterzeichnet. Es ist bereits die insgesamt siebte Flexodruckmaschine, die Comexi an Folmex ausliefern wird.

Im Jahr 2010 wurde die F4 in den Markt eingeführt gehört und zählt seitdem zu den meistverkauften Zentralzylinder-Flexodruckmaschinen. Prädestiniert für den Druck kleiner Losgrößen, beinhaltet die Maschine das patentierte FlexoEfficiency-Konzept, das eine hohe Ergonomie und leichte Zugänglichkeit aller wichtigen Maschinenteile gewährleisten soll.

FlexoEfficiency ist bereits integraler Bestandteil der Comexi F2-Serie sowie der neuesten Flexodruckmaschine F1. Die F4 ist mit acht Druckwerken ausgestattet und deckt ein Drucklängenspektrum von 240-600 mm ab. Die maximale Arbeitsbreite beträgt 920 mm, die Höchstgeschwindigkeit 300 m/min.