drupa 2016 – Stohrer mit Anlagen für den Beschichtungsprozess vertreten

Das Unternehmen stellt auf der drupa in Halle 3, Stand F57 Anlagen und Systeme für den Beschichtungsprozess vor. Mit den Rotoplate- und Chemcare-Anlagen wird das Beschichten laut Stohrer IPT effizient und zuverlässig. Die halb- und vollautomatischen Maschinenkonzepte können individuell an die Kundenanforderungen angepasst werden.

Die Chemcare Dosier – und Handlingsysteme sorgen laut dem Unternehmen für einen sicheren Umgang mit Chemikalien.

Weitere Produkte des Herstellers von Beschichtungschemikalien für Tiefdruckformen laufen unter den Markennamen Rotochrom, Rotocopper, Rotonickel, Rotoclean und Rotofilm.

Die Stohrer IPT AG ist nach eigenen Angaben seit vier Jahren in Forschungsprojekten engagiert, um Ersatzstoffe für Chrom VI zu entwickeln. Das Unternehmen unterstützt den weiteren Einsatz von Chrom VI in der Industrie und ist ein Mitglied des CTAC Konsortiums. Ziel des Konsortiums ist es, eine Langzeitgenehmigung für die weitere Verwendung von Chrom VI zu erhalten.