Daetwyler Graphics – Drei Premieren auf der drupa

Der Maschinenbauer für die Druckindustrie stellt auf der drupa in Halle 16, Stand D10 drei Neuheiten im Bereich der Oberflächentechnologie für rotierende Zylinder vor. Zum ersten Mal zeigt das Unternehmen die weiterentwickelte Maschine CFM P zusammen mit der kleineren Variante CFM Econo. Außerdem stellt Daetwyler die neue Finishstar SlimLine S Baureihe vor.

CFM P und CFM Econo

Die CFM P und die kleinere Variante CFM Econo sind für präzises Drehen, Schleifen und Polieren von Tiefdruckzylindern konzipiert. Sie enthalten laut dem Unternehmen zusätzliche Funktionen zur Steigerung der Qualität und Produktivität. Die integrierte Durchmessermessfunktion stellt sicher, dass der gewünschte Sollwert erreicht wird. Des Weiteren erlaubt die Funktion einen höheren Automatisierungsgrad und Bedienerkomfort. Alternative Schleif- und Poliertechnologien ermöglichen homogenere Oberflächen bei reduzierten Prozesszeiten.

Die CFM P und die kleinere Variante CFM Econo sind für präzises Drehen, Schleifen und Polieren von Tiefdruckzylindern konzipiert
Die CFM P und die kleinere Variante CFM Econo sind für präzises Drehen, Schleifen und Polieren von Tiefdruckzylindern konzipiert

Finishstar Slimline S 1410

Die Schleif- und Poliermaschine der Baureihe Finishstar Slimline S 1410 ist geeignet für Hohlzylinder mit Ballenlängen bis 1400 mm und maximal 150 kg. Die Reihe hat laut Daetwlyer verbesserte Prozesszeiten mit einem hohen Durchsatz. Darüber hinaus ist sie aufgrund ihrer kompakten Bauweise für das künftige Automatikkonzept der Heliograph Holding geeignet.

Die Schleif- und Poliermaschine der Baureihe Finishstar Slimline S 1410 ist geeignet für Hohlzylinder mit Ballenlängen bis 1400 mm und maximal 150 kg
Die Schleif- und Poliermaschine der Baureihe Finishstar Slimline S 1410 ist geeignet für Hohlzylinder mit Ballenlängen bis 1400 mm und maximal 150 kg