Constantia Flexibles entwickelte die Plattform „Constantia Interactive“

Die bei Constantia Flexibles hergestellten Verpackungen sollen bald per Smartphone mit digitaler Information angereichert und für Konsumenten erlebbar werden. Zusätzlich erfahren Marken viel über das Einkaufsverhalten ihrer Kunden. Dafür hat der Verpackungshersteller die Plattform „Constantia Interactive“ entwickelt. Strategischer Technologiepartner ist Wikitude aus Salzburg, eine Firma zur Realisierung von  Augmented-Reality-Lösungen. Mit der AR-Software von Wikitude können verschiedenste Formen und Verpackungen von einem Smartphone erkannt werden. Sobald die Kamera am Smartphone die Produktverpackung erkennt, können Zusatzinformationen zu Inhaltsstoffen, Gebrauchshinweise oder digitale Gewinnspiele erscheinen.

69 % würden laut unserer Umfrage eher zu einem Produkt greifen, bei dem sie mit dem Smartphone nützliche Zusatzinformationen abrufen können”, weiß Alexander Baumgartner, CEO von Constantia Flexibles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: