Proofing mittels digitaler Projektionen

Bobst – Neuer digitaler Prüftisch für die Produktion flexibler Verpackungen

Vorführung des digitalen Prüftisches während der Bobst-Hausmesse im Competence Center von Bobst Bielefeld (Quelle: Bobst)

Nach Markteinführung des digitalen Prüftisches für Hersteller von Wellpappenverpackungen (Post- und Preprint), präsentierte Bobst während der K 2019 auf der Hausmesse im Competence Center in Bielefeld erstmals eine neue Version des digitalen Prüftisches, der für Produzenten von flexiblen Verpackungen ausgelegt ist. Dabei sahen ihn die Besucher im Zusammenspiel mit einer Vision CI, der neuesten Zentralzylinder-Flexodruckmaschine von Bobst.

Der digitale Prüftisch ermöglicht das Proofing mittels digitaler Projektionen, wobei visuelle Echtzeit-Darstellungen die Abstimmung gedruckter Produkte mit digitalen Prüfdrucken erlauben. Indem HD-Projektoren die Referenzvorlage auf das Druckmuster projiziert, können die Maschinenführer erkennen, ob das Druckergebnis den vorgegebenen Qualitätsstandard entspricht oder von diesen abweicht.

Anzeige

Die Ergebnisse der Qualitätskontrollen werden in einem digitalen Bericht zusammengefasst, der sich auf einfache Weise in- und extern verteilen und auch an Kunden wie unter anderem Markenartikelhersteller verschicken lässt. Der digitale Prüftisch wartet mit einer breiten Funktionalität einschließlich automatischer Generierung von Prüfberichten und Leistungs-Management auf.

Diese neue Produktentwicklung wurde 2019 in der Kategorie „Bestes Prüfsystem“ mit dem Preis der European Digital Press Association (EDP) ausgezeichnet.

 

Das könnte dich auch interessieren