Blasfolienextrusion – Automatischer Materialwechsel erhöht die Produktivität

Windmöller & Hölscher (W&H) zeigte auf der K2016 zum ersten Mal seine 5-Schicht-Blasfolienanlage Varex II mit dem Automationsmodul Turboclean, das schnelle Materialwechsel und kurze Spülzeiten gewährleisten soll. Varex II kann dank Turboclean den Materialwechsel selber durchführen. Laut W&H wird der Wechselprozess dadurch in weniger als 1/3 der üblichen Zeit durchgeführt. Bei den heute üblichen kleineren Auftragsgrößen stellen.

Auftragswechsel die größte Herausforderung im Hinblick auf die Produktivität einer Blasfolienanlage dar. „9% der Produktivität gehen hierdurch verloren – das ist mit Abstand der größte Anteil an der gesamten Maschinenstillstandzeit“, sagt Dr. Lennart Ederleh, Leiter Kundenberatung Extrusionsanlagen bei Windmöller & Hölscher. Mit dem Automationsmodul Turboclean ist es uns gelungen, die Produktionszeit um bis zu 6% zu steigern.“

Heutzutage kann der Auftragswechselprozess bei einer Mehrschichtanlage schnell bis zu 40 Minuten dauern. Das liegt daran, dass die Umstellung durch den Maschinenführer manuell sowie Schritt für Schritt erfolgt, eine Komponente nach der anderen. „Bei der Varex II mit Turboclean reduziert sich diese Zeit jetzt auf nur 12 Minuten“, so Windmöller & Hölscher.

Die Blasfolienanlage ist mit dem neuen Wendewickler Filmatic II T ausgerüstet. Dieser zeichnet sich durch sein kompaktes Design aus, da die beiden Wickelstellen übereinander angeordnet sind und so sehr wenig Aufstellfläche benötigen. Neben einem überarbeiteten Bedien- und Sicherheitskonzept wurde der maximal mögliche Rollendurchmesser erhöht, was in einer 17,5% größeren Lauflänge auf dem Wickel resultiert.