IMS Technologies/Laem System – Strategische Partnerschaft

IMS Technologies, ein Maschinenbaukonzern aus Bergamo, gab auf der Print4All den Abschluss einer strategischen Partnerschaft mit dem Unternehmen Laem System bekannt.

Gaben auf der Print4All eine strategische Partnerschaft bekannt: (Von links nach rechts:) David Malki (Laem), Daniele Vaglietti (CEO IMS), Giovanni Cama, (Sales director Paper Goebel IMS), Kerstin Stumpf-Trautmann (Group marketing manager Goebel IMS), Stefano Giacometti (Sales director Goebel IMS) und Valentina Destefani (Sales & Marketing Laem) (Quelle: G&K TechMedia)

IMS Technologies ist eine Maschinenbaugruppe, die sich seit Jahren durch organischen Zuwachs und Übernahmen zu einer international operierenden Gruppe für Maschinen und Anlagen für die Converting- und Automotive-Industrie sowie Spezialanwendungen entwickelt hat. Zum Konzern gehört das Segment Rollenschneid- und Wickelmaschinen, das unter der bestens eingeführten Marke Goebel IMS vertrieben wird. Darüber hinaus gehören zur Gruppe noch die Marken Rotomac, Deltamould und Kasper.

Laem System ist ein international agierendes Unternehmen, das sich seit seiner Gründung im Jahr 1972 auf die Herstellung von Maschinen für die Converting-Industrie und die Herstellung flexibler Verpackungen spezialisiert hat. Ein Schwerpunkt des Maschinenportfolios sind Zwei-Wellen-Maschinen, die sowohl für die Verarbeitung von Substraten wie Papier und Folien als auch von beschichtete Materialien benötigt werden. Das Unternehmen hat sich schon sehr früh auf voll integrierte automatisierte Lösungen spezialisiert und konnte seine Vorreiterrolle in diesem Segment der Automation und Robotik frühzeitig ausbauen. Das Unternehmen mit Sitz in Casale Monferrato (Piemont/Italien) ist in über 35 Ländern auf fünf Kontinenten vertreten.

In Zukunft können Kunden ein erweitertes Maschinenportfolio für die Primär-, Sekundär- und Converting-Industrie sowie industrielle Automatisierungssysteme aus einer Hand beziehen. Die Zusammenarbeit beider Unternehmen gilt sowohl für Europa als auch für die internationalen Märkte und umfasst neben der Forschung und Entwicklung auch die Produktion und die gemeinsame Nutzung der Vertriebskanäle.