FachPack 2019 (24.-26. September in Nürnberg)

Wentus Kunststoff: Hoher Produktschutz, weniger Material, mehr Nachhaltigkeit

Die Lebensmittelfollie Wentopro Skintight 15 L am Beispiel eines Trayskins Bis zu 40°C niedrigere Siegeltemperatur, hoher Glanz und Produktschutz (Quelle: Wntus Kunststoffe GmbH)

Die Wentus Kunststoff GmbH aus Höxter präsentiert auf der Fachpack 2019 in Nürnberg die Lebensmittelfolie Wentopro Skintight 15 L, die im Vergleich zu herkömmlichen Skinfolien bis zu 20% Material einsparen soll. Die Folie ist laut Wentus strapazierfähig und weist eine ausgezeichnete Durchstoßfestigkeit auf. Damit lässt sich die Folie auch für Produkte mit scharfkantigen Bestandteilen wie Knochen einsetzen.

Wentopro Skintight 15 L kann im Tiefzieh- oder Trayseal-Verpackungsprozess verarbeitet werden und siegelt gegen alle gängigen Materialien wie APET/PE, CPET/PE, PP/PE, PVC/PE oder PS/PE. Ihr hoher Glanz und ihre Kontakttransparenz tragen zur Attraktivität von Verpackungen bei. Gegenüber vergleichbaren Folien ist eine um bis zu 40°C reduzierte Siegeltemperatur ausreichend, um eine zuverlässige Versiegelung zu erzielen. Die Wentopro SkintightSortiment erfüllt die im Markt geforderten Barriereeigenschaften. Die Folien schützen das Packgut optimal vor äußeren

Anzeige

Einflüssen und erzielen verbesserte Produkthaltbarkeiten, die einem vorzeitigen Verderb vorbeugen. Die Skinfolien legen sich wie eine Haut spannungsfrei um das Produkt und umschließen sicher auch scharfkantige Bestandteile wie Knochen, Gräten oder Schalen. Durch die feste Flächenversiegelung verhindern sie einen Saftaustritt des Inhalts. Damit sind sie ideal geeignet für frische, gefrorene und verarbeitete Produkte.

In Europa landen jedes Jahr rund 90 Millionen Tonnen Lebensmittel im Abfall. Einiges davon stammt direkt aus den Regalen der Supermärkte. Während flexible Kunststoffverpackungen entgegen der allgemeinen Annahme für nur 0,1 Prozent des jährlichen CO2-Ausstoßes verantwortlich sind, kommt der Lebensmittelverschwendung ein erheblicher Anteil an der jährlichen CO2-Bilanz zu.

Wentus entwickelt Verpackungslösungen, die dem entgegenwirken. Das umfangreiche Portfolio des Folienspezialisten umfasst Produkte für unterschiedlichste Anwendungen, die einen hohen Produktschutz zum Ziel haben. Gleichzeitig wird deren Materialeinsatz für eine verbesserte Ressourcenschonung immer weiter verringert. Zum Wentus Programm gehören z. B. Einstoffverpackungen aus Verbundlaminaten wie Mono-PET, Mono-PE und Mono-PP mit einer zertifizierten Recyclingfähigkeit von über 96 Prozent, Hochbarrierefolien, hochtransparente Polypropylen-Gießfolien, Blasfolien mit speziellen Öffnungs- und Verschlussfunktionen sowie biologisch abbaubare Folien.

Treffen Sie Wentus Kunststoff auf der FachPack 2019, die am 24.- 26. September in Nürnberg stattfindet:
Halle 7, Stand 7-353

 

Das könnte Sie auch interessieren