FachPack 2019 (24.-26. September in Nürnberg)

Südpack – Prozessoptimierung mit tesa Twinlock

Mit seinen rund 1400 Mitarbeitern gehört die Südpack Verpackungsgruppe zu den führenden Verpackungsherstellern Europas. Das Familienunternehmen aus dem Oberschwäbischen Ochsenhausen ist mit einem breiten Produktportfolio hochqualitativer Folien für Lebensmittelverpackungen, Non-Food Anwendungen und technische Bereiche sehr vielseitig im Markt aufgestellt.

Um seine Marktposition zu bestätigen und Kunden stets das beste Produkt zu liefern, optimiert Südpack kontinuierlich die Prozesse der Folienherstellung und Verarbeitung. So wird am Hauptproduktionsstandort der Unternehmensgruppe in Ochsenhausen seit 2018 tesa Twinlock für die Klischeemontage eingesetzt. Die Investition in diese alternative Klebetechnologie hat für das Unternehmen verschiedene Gründe und Vorteile.

Anzeige

Tesa Twinlock schafft Druckergebnisse auf gleichbleibendem, hohem Niveau und überzeugt so in Langlebigkeit und Qualität. Ein weiterer Vorteil liegt in der reduzierten Anfälligkeit für Schwingungen aufgrund des einzigartigen Aufbaus aus Struktur und Dicke des Schaums. „Mit tesa Twinlock optimiert Südpack die Prozesse und schafft eine hohe Standardisierung durch Reduzierung der Komplexität“ so Andreas Kiwall, Projektleiter Flexodruck Südpack.

Als einer der Markt- und Technologieführer mit starker regionaler Verwurzelung ist Südpack aber auch der Schutz der Umwelt sehr wichtig. Ressourcenschonung, Energieeffizienz und Verringerung der Emissionen sind zentrale Ziele der ökologischen Verantwortung des Unternehmens.

Treffen Sie Südpack auf der FachPack 2019, die am 24.- 26. September in Nürnberg stattfindet:
Halle 7, Stand 7-242

 

Das könnte Sie auch interessieren