virtual.drupa 2021: theurer.com

Sanfter, aber stetiger Übergang zu browserbasierten Modulen

Die Anpassung der Darstellung erfolgt an alle Displaygrößen dank responsivem Design (Quelle: theurer.com)

Eigentlich wollte der theurer.com mit der Neuentwicklung C3.2020 auf der Leitmesse der Branche, der drupa 2020 glänzen. Die drupa fiel aus, die Neuentwicklung wurde dennoch veröffentlicht und so bietet das Unternehmen seit Mitte 2020 viele neue, verbesserte und altbewährte Features der ERP/MIS-Software an.

Ziel von theurer.com ist es, den Kunden die digitale Transformation aller Prozesse im Unternehmen zu ermöglichen und mit Industrie 4.0 Anwendungen einen strategischen Vorteil zu verschaffen. Dazu basiert die strategische Produktentwicklung der Updates und Upgrades der Software auf drei Teilen:

Anzeige

  • Browser-Plattform
  • Digitale Transformation/ Industrie 4.0
  • Cloud Hosting Optionen

Die Zielplattform für C3 ist langfristig gesehen der Browser. Das Unternehmen arbeitet daran, einen sanften, aber stetigen Übergang zu browserbasierten Modulen zu bieten. Sanft bedeutet, dass immer mehr Bereiche von C3 auch als browserbasierte – und mobile – Version zur Verfügung stehen. Die Grundsteine dafür wurden in den letzten Jahren gelegt und umgesetzt. Einige Module, wie zum Beispiel Business Intelligence und Dashboards sind bereits als Browser-Version verfügbar, CRM und Logistik folgen als Nächstes.

 Neues Aussehen – neue Funktionen

Auf den ersten Blick stellt der Benutzer bereits eine Veränderung in der Benutzeroberfläche fest. Intuitiv, modern und einfach anpassbar im vertrauten Stil von Microsoft Office bietet das neue Design die gestochen scharfe Darstellung aller Daten von Smartphone-Display bis 4K-Bildschirm. Dank HTML 5 Responsive Design passen sich die C3-Mobile-Anwendungen optimal an die jeweilige Displaygröße an. Für mobile Endgeräte bedeutet das vergrößerte Buttons, größere Schrift und weitere Abstände, sodass jeder Anwender auch von unterwegs aus komfortabel Zugriff auf alle Funktionen hat.

Die Arbeit mit C3.2020 wird jetzt noch mobiler und effizienter (Quelle: theurer.com)

Auch die allgemeine Optik ist so anpassbar, wie noch kein C3 zuvor. Über Themes können die Anwender selbst bestimmen, wie C3 aussehen soll und so ihren eigenen Stil finden, um optimal bei der täglichen Arbeit unterstützt zu werden. Bei der täglichen Arbeit hilft auch die neue Time-Tracking-Funktion, die nicht nur Arbeitszeiten in der Produktion, sondern mit C3.2020 auch die Arbeitszeiten von Vertrieb, Marketing und Management minutengenau erfasst und Vorgängen und Aufträgen zuordnet. Dadurch behalten Sie den Überblick über sämtliche Arbeitszeiten und können die Nachkalkulation noch exakter machen.

Zudem wird das Dokumentenmanagement mit C3.2020 deutlich vereinfacht und die Bedienung erfolgt intuitiver. Neue Dateien können einfach per Drag&Drop ins Dokumenten-Management-System von C3 geladen werden. Die Alternative über den Dateiexplorer funktioniert weiterhin. Für jede hochgeladene PDF generiert die Software automatisch passende Thumbnails um die Sortierung der Dokumente zu vereinfachen.

Mobil arbeiten von überall aus

Arbeiten von unterwegs: ein wichtiges Außer-Haus-Meeting und die aktuellsten Produktionsdaten müssen überprüft werden? Mit der Umstellung auf ein browserbasiertes System mit C3.2020 wird komplettes Remote Working und ein schneller Zugriff auf sämtliche Firmendaten möglich.

Das Zusammenspiel zwischen Desktop- und Browserversion wird durch die neu entwickelte Anwendung App Connect gesteuert, um die Interaktivität und reibungslose Datenübertragung zu garantieren.

Mit der mobilen Version des Business-Intelligence-Moduls stehen dem Anwender die wichtigsten Funktionen der Desktop-Version auch auf einem mobilen Endgerät zur Verfügung. Neu ist bei C3.2020 die Möglichkeit, auch Ansichten und Dashboards auf mobilen Endgeräten abzubilden. So hat der Anwender die wichtigsten Unternehmensinformationen immer aktuell in der Tasche dabei und kann auch von unterwegs einen Blick auf die Produktion werfen.

Neu ist zudem die Einbindung der t-screen-Dashboards. Zentral gesteuert und plattformunabhängig informieren Anwender mit t-screen-Dashboards alle Mitarbeiter mit den für sie relevanten Informationen. Die Anzeige der Dashboards kann über festinstallierte Bildschirme, mobile Endgeräte oder an PCs erfolgen und passt sich dank responsiver Programmierung bestens an die jeweilige Bildschirmgröße an. Auf diese Art und Weise erhalten die Anwender grafisch aufbereitet alle wichtigen Informationen auf einen Blick und können effizienter arbeiten. Die Einsatzmöglichkeiten der t-screen-Dashboards reichen von der Produktion über die Logistik bis hin zu sozialen Versammlungsräumen. Auch in Meetings können die Dashboards eingesetzt werden, um einen schnellen Überblick über aktuelle (Verkaufs-)Zahlen zu bieten und so die strategische Ausrichtung der Abteilung und des Unternehmens zu beeinflussen.

Mit CRM Effizienz steigern

Effizienzsteigernd ist auch das zweite mobile Modul: CRM. Es enthält alle bereits bekannten Funktionen des CRM-Moduls, wie zum Beispiel die Kontoinfo für alle Kundenaccounts, sowie das Vorgangsmanagement und Projektorganisation. Neu ist die Verknüpfung zu Google Maps, die es dem (Außendienst-)Mitarbeiter ermöglicht, nach einem Termin nach anderen Kunden und/oder Interessenten in der Nähe zu suchen, um effizient weitere Beziehungen zu pflegen und up to date zu sein.

Für die Arbeit in der Logistik von Unternehmen bringt C3.2020 bessere und übersichtlichere Visualisierungen und Darstellungsmöglichkeiten: Rollen, Kartons und Paletten werden jetzt in ansprechenden Bildern entsprechend der Nutzen und Lagerverteilung neben den Aufträgen angezeigt. Die neuen Funktionen im Logistik-Modul ermöglichen die Realtime-Überwachung aller Materialflüsse. Auf diese Art und Weise ist sichergestellt, dass zu jedem Zeitpunkt genug Material an den richtigen Stellen im Produktionsfluss vorhanden ist, an der es benötigt wird. Perspektivisch wird das Logistikmodul das nächste Modul sein, welches in den Browser überführt wird, um mobiles Arbeiten in Lager & Logistik zu ermöglichen.

Das Dashboard auf einem zentralen Monitor zeigt allen Beteiligten den Stand der Technik (Quelle: theurer.com)

Bessere Übersicht & Automatisiertes Planen

Schneller und effizienter die Produktionsplanung: mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz berechnet C3.2020 nach zuvor festgelegten Parametern den optimalen Produktionsablauf. Mit Hilfe der automatisierten Produktionsplanung ist sichergestellt, dass zum Beispiel nie wieder Liefertermine nicht eingehalten werden oder die Anlagen nicht vollständig ausgelastet sind – und all das ohne, dass der Produktionsleiter einschreiten muss. Die künstliche Intelligenz plant schnell, effizient und fehlerlos und hält sich an die vorgegebenen Parameter. Mit flexiblen Gewichtungen kann der Anwender je nach aktuellen Markterfordernissen mehr Gewichtungen auf den einen oder anderen Parameter legen, um optimal gewappnet zu sein. Die enormen Rechenleistungen, die für diese KI-Anwendungen erforderlich sind werden von theurer.com in Hochleistungsrechenzentren via Cloud bereitgestellt

 Neue Infrastruktur – mehr Sicherheit

Die Entwicklung von C3.2020 bedeutet auch eine Weiterentwicklung der Software-Infrastruktur und ermöglicht es jetzt, einfacher als zuvor, mehrere Standorte eines Unternehmens oder Tochter- und Schwestergesellschaften mit C3 zu verbinden. Hierzu gibt es drei verschiedene Lösungsszenarien mit unterschiedlichen Charakteristiken, die je nach internem Workflow passend sind: Profit Center, welche auf einen pragmatischen Inter-Company Workflow bauen; Multi Companies, die einen formellen Datenaustausch unterstützen und eine Hybrid-Lösung, die eine Mischung aus Profi Center und Multi Company darstellt. Für viele Anwender stellt das Hosting von C3 in der Cloud eine interessante Alternative oder das optimale Ziel dar. Dafür wird zukünftig eine direkte theurer.com Cloud Hosting Option angeboten. C3.2020 unterstützt zudem Microsoft SQL 2019, sowie Office 2019 und damit die neuesten Entwicklungen von Microsoft.

Mit der Entwicklung von C3.2020 setzt theurer.com ein Zeichen für die Automatisierung in Unternehmen der Druck- und Verpackungsindustrie. Ein Zeichen für die Digitalisierung und Implementierung von Industrie 4.0 – Prozessen und bietet optimale Lösungen für die hochspezialisierte Etikettenindustrie. C3.2020 ist so anpassbar wie keine andere Version zuvor und fügt sich nahezu nahtlos in die Unternehmensprozesse ein.

 

Das könnte Sie auch interessieren