Wichtige Facts für Ihren ICE Europe-Besuch

ICE 2019 – Druck-, Beschichtungs- und Veredelungsverfahren für nachhaltige und individualisierte Produkte

Zum elften Mal präsentiert die Internationale Converting-Messe (ICE Europe) in München neueste technische Entwicklungen und aktuelle Trends im Bereich der Veredelung und Verarbeitung flexibler bahnförmiger Substrate wie Papier, Folie und Vliesstoffe. Themen wie die Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Individualisierung sowie effiziente Maschinen und smarte Produkte stehen im Fokus der diesjährigen ICE Europe, die vom 12. – 14. März in München stattfindet.

Aufgrund des wachsenden Recycling-Trends und einer steigenden Nachfrage nach nachhaltigen Produkten erlebt die Druck- und Convertingbranche seit geraumer Zeit einen Wandel. Der Einsatz von Biomaterialien ist somit wichtiger denn je. Gleichzeitig wird immer mehr Wert auf individualisierte und hochwertige und Produkte sowie Verpackungen gelegt. Dies erfordert innovative Druck-, Beschichtungs- und Veredelungsverfahren. Auf der ICE Europe 2019 finden Besucher konkrete Produktionsansätze, eine Vielfalt an Maschinen sowie diverse Materialien, die den Herausforderungen Rechnung tragen“, erklärt Liljana Goszdziewski, Messedirektorin der ICE Europe, im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions.

Anzeige

Ein weiterer wichtiger Trend im Converting ist nach wie vor die Digitalisierung und damit zusammenhängend smarte Produkte und Verpackungen. Hier bieten Spezialfolien (Batterie-Separator-Folien, Biopolymerfolien, Hochbarriere-Verackungsfolien, optische Folien, witterungsbeständige Folien und sonstige Spezialfolien) Funktionen, die den Einsatz in unterschiedlichsten Bereichen ermöglichen. Die ICE Europe 2019 widmet dem Zukunftsthema der Spezialfolien zum ersten Mal einen eigenen Sonderbereich, die „Special Film & Extrusion Area“, auf dem sich Fachbesucher über Maschinen und Zubehör für die Extrusion sowie über Spezialfolien informieren können. Der Bereich der Extrusion deckt Extrusionsanlagen für Blasfolien, Extrusionsanlagen für Flachfolien und Kalander ab.

Wichtige Facts für Ihren ICE Europe-Besuch

  • Wo?
    Messe München (in Halle A5 und A6)
  • Ausstellungsfläche?
    11.500 m2 (netto)
  • Anzahl der Aussteller?
    Rund 430 aus 25 Ländern
  • Wann?
    12. – 14. März
  • Öffnungszeiten?
    Dienstag (12. März):
    9.00- 17.00 Uhr
    Mittwoch (13. März):
    9.00- 17.00 Uhr
    Donnerstag (14. März):
    9.00- 16.00 Uhr
  • Ticket-Preis?
    Tageskarte:
    24 Euro (online)
    38 Euro (vor Ort)Dauerkarte:
    34 Euro (online);
    50 Euro (vor Ort)Hinweis: Die Tickets berechtigen ebenfalls zum Eintritt zur Parallelveranstaltung CCE International 2019 (Halle B6).

 Anfahrt?
1. Mit dem Auto:
Die Messe München liegt direkt an der A94 und ist über die Ausfahrt „Feldkirchen-West“ (Ausfahrt 6) zu erreichen. Bitte folgen Sie der Beschilderung zu den Parkplätzen.

Adresse fürs Navi:
Messe München
Messegelände
Eingang Ost
Am Messeturm 4
81829 München

2. Mit dem Flugzeug
Das Messegelände ist bestens mit dem Münchener Flughafen Franz-Josef-Strauß verbunden. Alle Informationen zum Flughafen finden Sie unter www.munich-airport.de.

Während der Messe verkehrt ein regelmäßiger Shuttlebus zwischen Flughafen und Messegelände. Folgen Sie nach Ihrer Ankunft am Terminal einfach den Schildern zur Shuttlebus-Haltestelle.

3. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Vom Münchener Hauptbahnhof aus nehmen Sie die U-Bahnlinie U2. Diese führt direkt zum Messegelände („Messestadt Ost“). Bitte beachten Sie, dass die U-Bahn zunächst die Haltestelle „Messestadt West“ anfährt.

Bitte steigen Sie hier noch nicht aus, sondern fahren Sie eine Station weiter zur „Messestadt Ost“!

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren