FachPack 2019 (24.-26. September in Nürnberg)

Coveris – recycelfähige Folien für flexible Verpackungen

Monoflex E ist eine Monomaterialalternative für die Verpackung von Trockenfutter (Quelle: Coveris)

Um der Marktnachfrage nach recycelbaren flexiblen Verpackungen gerecht zu werden, stellt Coveris auf der FachPack verschiedene Arten von Materialien vor. Sie verfolgen alle das gleiche Ziel: die Haltbarkeit der Produkte zu erhöhen und gleichzeitig den Materialverlust zu minimieren. “Unsere neuesten Foliensysteme bieten die gleichen Schutz-, Funktions- und Haltbarkeitsvorteile wie bestehende Lösungen, erfüllen aber zusätzlich die wachsende Marktnachfrage nach mehr recycelbaren Verpackungen bis 2025.

Sie sind daher ein wichtiger Schritt zur Unterstützung des Verpackungsmarktes bei der Reduzierung von Lebensmittelabfällen und der Umweltbelastung”, kommentierte Jakob A. Mosser, CEO Coveris.

Anzeige

Monofolie für Tierfutter

Die erste Entwicklung ist Monoflex E, eine Monomaterialalternative für die Verpackung von Trockenfutter für Haustiere, einschließlich Snacks und Leckereien. Entwickelt aus 100% Polyethylen, eignet es sich sowohl für Form-Fill-Seal als auch für vorgefertigte Beutel. Monoflex E hat eine Hochglanzoberfläche und soll über verbesserte Druckeigeschaften verfügen (sowohl für den Tief- als auch für den Flexodruck geeignet). Darüber hinaus machen laut Coveris die erhöhte Steifigkeit des Materials und die gleichwertige Bearbeitbarkeit wie bei Standard-PET/PE die Einführung von Monoflex E in bestehende Produktionslinien zu einem unkomplizierten Verfahren. Aufgrund der Monomaterialbasis ist die Folie zu 100 % recyclingfähig.

Monofolie mit Beschichtung

Die Besucher der FachPack können zum ersten Mal die Vorteile einer weiteren Version von Monoflex zu erleben, die in Zusammenarbeit mit Dow entwickelt wurde. Diese Version, genannt Monoflex ES, enthält ebenfalls eine Schicht PE-Folie, ist aber zusätzlich mit einer speziellen Opulux TM HGT-Beschichtung versehen. Neben der verbesserten Optik ist Monoflex ES soll sie auch auf Recyclingfähigkeit ausgelegt sein, da sie eine PE-basierte Struktur bietet und eine Produktion ohne PET-Schichten ermöglicht. Die Lösung ist nach Angaben von Coveris kompatibel mit der Wasserdampf- und Gassperre einschließlich EVOH, was sie für trockene und gekühlte Lebensmittel sowie Non-Food geeignet macht. Darüber hinaus beinhaltet die Monoflex-Familie auch andere recycelbare Optionen wie Monoflex P auf Polypropylenbasis.

PE+ ist eine nachhaltige Alternative für OPP-Kunststoffe
(Quelle: Coveris)

PE+

Eine weitere Lösung, die Coveris auf der FachPack 2019 vorstellt, ist PE+. Sie ist eine recycelbare Folie für Verpackungsanwendungen im Einzelhandel. Es ist eine nachhaltige Alternative für OPP-Kunststoffe, die beispielsweise für mikrowellenfähige Frischeprodukte eingesetzt werden. Das aus Polyethylen hergestellte PE+-Material bietet funktionelle Leistung, OPRL-Konformität, optimierte Haltbarkeit und Anti-Nebel-Formeln. Die Linie der PE+-Folien umfasst eine Reihe von Lösungen für gekühlte, umgebungsbedingte und gefrorene Produkte, die einen anderen Schutz benötigen. Nach der Einführung des Materials in ausgewählten Tesco- und Co-op-Produktionslinien in Großbritannien erhielt Coveris positives Marktfeedback und plant eine weitere Expansion des Vertriebs in andere europäische Länder.

Schließlich präsentiert Coveris eine Deckeltechnologie für verpackte Produkte. Unter Verwendung der Mehrschicht-Extrusionstechnologie von Coveris verfügt die Polyesterbarrierefolie über eine Siegelschicht, die es ermöglichen soll, die Deckelfolie direkt mit dem PET-Tray-Verpackung zu verschweißen, so dass 90 % des Verpackungsgewichts recycelbar sein sollen. Entwickelt für die Verpackung von Frischprodukten, Fleisch und Käse bietet sie auch eine deutliche Gewichtsreduzierung.

 

Das könnte Sie auch interessieren