ICE Europe 2019 - Wer zeigt was?

BST eltromat – Qualitätssicherung in der Verarbeitung bahnförmiger Materialien

BST eltromat zeigt auf der ICE Europe Lösungen zur Qualitätssicherung von Substratbahnen in Druck- und Covertingmaschinen (Quelle: BST elromat)(Bild: Thorsten Ulonska www.ulonska.net)

Verschiedene Bahnlaufregelungssysteme bilden bei BST eltromat International auf der diesjährigen ICE Europe (12. – 14. März 2019 in München) in München einen Schwerpunkt. Gezeigt wird zum Beispiel das Fühlerverstellgerät FVG POS 100 in Kombination mit dem Linien- und Kontrastsensor CLS PRO 600, der in dieser Zusammenstellung motorisch an gewünschte Positionen fahren kann. Die Positionierdaten werden wahlweise über das Regelgerät ekr 500 digital Unit Touch eingegeben oder fließen über eine Bus-Verbindung von extern in die Anwendung. Letzteres soll laut BST eltromat die Einrichtezeiten der Bahnlaufregelung um etwa 30 bis 40 % reduzieren. Darüber hinaus zeigt BST eltromat seine Standard-Bahnlaufregelung CompactGuide für schmalbahnige Anwendungen. Die Weitbereichssensoren seines Tochterunternehmens AccuWeb und die hochauflösende Zeilenkamera CCD CAM 100 runden die Präsentation ab. ”

Softwaremodule für vorgelagerte Prozesse
Mit Color Datapreparation und Smart Datapreparation zeigt BST eltromat zwei neue Optionen für das iPQ-Center. Color Datapreparation soll das Einrichten der Inline-Spektralfarbmessung iPQ-Spectral vereinfachen. Die Software wird in Druckvorstufe, Produktionsplanung oder Qualitätsmanagement installiert, die die Daten für die Inline-Spektralfarbmessung aufbereiten. Messpositionen, L*a*b*-, Dichte- und Tonwerte werden dabei wahlweise manuell eingegeben oder in Form von CxF-Dateien importiert. Anschließend werden mit Color Datapreparation virtuelle Druckkontrollstreifen generiert und vor Druckbeginn an iPQ-Spectral übergeben. Smart Datatpreparation kann zudem das iPQ-Center zum Beispiel mit ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning) vernetzen.

Anzeige

Neue Features für das Inspektionsportfolio
Darüber hinaus zeigt BST eltromat das Modul iPQ-Check für die 100% Druckbildinspektion. Kunden können iPQ-Check mit bis zu vier 3-Chip-Zeilenkameras nutzen, um Bahnbreiten bis 2,90 m mit hochauflösender Druckbildinspektion abzudecken. Zusätzlich sehen die Besucher auch den Rewind Navigator von BST eltromat, der eine Nachbearbeitung der inspizierten Materialrollen ermöglicht. Schließlich zeigt das Unternehmen das TubeScan Digital Strobe 4k seines Kooperationspartners Nyquist Systems für die Druck- und Oberflächeninspektion im Schmalbahndruck. Das System ist mit einer 9-Megapixel-Kameratechnik ausgestattet und das weltweit erste 100% Inspektionssystem auf Hybridbasis mit einer Auflösung von 4k zur Erzeugung einer 100% Bildwiedergabe. Die 4k-Kamera ist seit Anfang 2019 optional für das gesamte TubeScan-Portfolio verfügbar.

Lösungen für Registerregelung und Farbsteuerung

Im Bereich Registerregelung präsentiert BST eltromat das neue AR 4400. Das System für das Einstellen des Registers in Offset-, Hybrid- und Etikettendruckmaschinen wartet mit erweiterter Funktionalität auf. Zum Beispiel erlaubt die regelbare Rückseitenbeleuchtung jetzt eine noch präzisere Regelung des Vorder- zum Rückseitenregisters.

Schichtdicken- und Flächengewichtsmessung
Außerdem demonstriert der Geschäftsbereich BST ProControl auf dem Stand von BST eltromat in Halle A6 die Einsatzmöglichkeiten des Transmissionssensors PC16S-wave TS, der mit nicht ionisierenden elektromagnetischen Wellen arbeitet. Mit seinem berührungslosen Absorptionsmessverfahren in Transmission misst der PC16S-wave TS das Flächengewicht polymerbasierter Monofolien. Typische Einsatzbeispiele sind Messungen an flachbahnigen Materialien sowie die Regelung von Kalandern und Flachfolien-Extrusionsanlagen. Der neue Reflexionssensor PC16S-wave RS kann künftig beim Messen von Beschichtungen auf metallischen Folien zum Beispiel für Lebensmittelverpackungen eingesetzt werden.

Auf dem Stand in Halle A5 im Bereich Special Film & Extrusion Area präsentiert BST eltromat zum Beispiel die Schichtdickenmessung bei Barrierefolien, oder bei optischen und bei sehr dünnen Funktionsfolien mit Schichtdicken bis 3 µm. Kombiniert werden hier das Fühlerverstellgerät FVG POS 100 inklusive Breitenmessung von BST eltromat mit dem IndiSpectro-Sensor für Schichtdickenmessung von BST ProControl. Die Kombination beider Messungen ermöglicht eine Optimierung der geforderten Schichtdicken über die Regelung der Extruderschnecke.

Hauptstand: Halle A6, Stand 480
“Special Film & Extrusion Area”: Halle A5, Stand 1774

 

 

Das könnte Sie auch interessieren: