Haben Biofolien in der flexiblen Verpackung eine Zukunft?

Biofolien sind wieder einmal in aller Munde. Oder sollte man sagen immer noch? Doch was versteht man eigentlich unter Biofolien? Beim kommenden virtuellen Inno-Talk am 16. Juni diskutieren die Teilnehmer über nachwachsende Rohstoffe als möglichen Ersatz für petrochemische Kunststoffe als Basis für die Herstellung von Folienverpackungen. Kann Rohöl durch pflanzliche Ausgangsstoffe substituiert werden – oder geben wir uns einer Illusion hin, da Kosten und Wettbewerb zum Nahrungsmittel das sichere Scheitern bedeuten?

Wann?
Freitag, 16. Juli, 13:30 – 15:50 Uhr

Anzeige

Agenda

13:40 Uhr
Niklas Voß, FKuR Kunststoff GmbH
Biopolymere nachwachsend oder abbaubar?

  • Überblick Biopolymere für Folien
  • Wann nehme ich nachwachsende Biopolymere?
  • Was sind Drop-in Polymere?
  • Wann setze ich auf Abbaubarkeit?

14:00Uhr
Ihre Fragen und Kommentare

14:10 Uhr
Dr. Anne Lamp, traceless materials GmbH
Das neue PE von morgen – traceless

  • Was ist traceless?
  • Was sind die Rohstoffquellen?
  • Eigenschaftsprofil

14:30Uhr
Ihre Fragen und Kommentare

14:40 Uhr
Karsten Schröder, Innoform Coaching GbR
Diskussion: Biofolien sind alternativlos?

  • Nachwachsende Rohstoffe als Quelle für Biofolien – ja oder nein

15:05 Uhr
Networking und Airmeet

15:50 Uhr
Ausklang

Hier geht´s zur kostenlosen Anmeldung.

 

Das könnte Sie auch interessieren