Graphic Packaging bezahlt 1,45 Mrd. US-Dollar

Graphic Packaging erwirbt AR Packaging von CVC Funds

Nachdem AR Packaging einen der größten europäischen Verpackungskonzerne geschaffen hat, verkauft der Eigentümer CVC Capital Partners die Gruppe jetzt für 1,45 Mrd. US-Dollar an Graphic Packaging

Nachdem AR Packaging einen der größten europäischen Verpackungskonzerne geschaffen hat, verkauft der Eigentümer CVC Capital Partners die Gruppe jetzt für 1,45 Mrd. US-Dollar an Graphic Packaging.

Das Private-Equity-Unternehmen CVC Capital Partners verkauft die AR Packaging Group an den börsennotierten US-Konzern Graphic Packaging Holding Company für rund 1,45 Mrd. US-Dollar (umgerechnet ca. 1,2 Mrd. Euro) in bar. Eine entsprechende Vereinbarung gaben Graphic Packaging und der CVC Capital Partners Fund VI bekannt.

Anzeige

Die geplante Übernahme wird dem US-Konzern voraussichtlich einen zusätzlichen Jahresumsatz von 1,1 Mrd. US-Dollar und ein jährliches bereinigtes EBITDA von 160 Mio. US-Dollar einbringen. Darüber hinaus wird erwartet, dass der Zusammenschluss innerhalb von 36 Monaten nach Abschluss der Transaktion zu Synergien in Höhe von insgesamt 40 Mio. US-Dollar führen wird.

Die Transaktion, die von den Verwaltungsräten von Graphic Packaging und AR Packaging einstimmig genehmigt wurde, wird voraussichtlich in vier bis sechs Monaten abgeschlossen, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen und anderer üblicher Abschlussbedingungen.

Die Graphic Packaging Holding Company (Börsenkürzel an der New York Stock Exchange: GPK) hat ihren Hauptsitz in Atlanta, US-Bundesstaat Georgia. Sie produziert Verpackungslösungen auf Faserbasis für eine Vielzahl von Produkten für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, den Foodservice und andere Konsumgüterhersteller. Das Unternehmen ist weltweit tätig, gehört zu den größten Herstellern von Faltschachteln und papierbasierten Foodservice-Produkten in den USA und hält starke Marktpositionen bei gestrichenem Recyclingkarton, gestrichenem ungebleichtem Kraftkarton und festem gebleichtem Sulfatkarton.

AR Packaging ist eines der größten europäischen Unternehmen in der Verpackungsbranche mit einem Nettoumsatz von ca. 1,1 Mrd. US-Dollar, 5.000 Mitarbeitern und 30 Fabriken in 13 Ländern. Der Hauptsitz befindet sich im schwedischen Lund.

Die AR Packaging Gruppe hatte zuletzt 2020 in Deutschland die Kroha GmbH übernommen, ein familiengeführtes Produktionsunternehmen für Faltschachteln und Beipackzettel mit Standorten in Miesbach (Bayern) und Barleben bei Magdeburg (Sachsen-Anhalt) mit rund 250 Mitarbeitern.

In den Jahren zuvor waren bereits die ehemalige K+D AG in der Schweiz, die deutsche RLC Packaging Group sowie BSC Drukarnia (Polen) in den AR-Packaging-Gruppe integriert worden.

AR Packaging war seit 2016 zu 100 Prozent im Besitz des Private-Equity- und Investment-Beratungsunternehmen CVC Capital Partners gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren