Das große Video-Interview

Vetaphone – energieeffiziente Corona-Anlagen für die Folienvorbehandlung

Vetaphone ist der Pionier in der Folienvorbehandlung mit Corona (Quelle: Vetaphone)

Meinungsstark, ausführlich und äußerst informativ – so haben während der K 2019 führende Zulieferer aus der Converting- und Verpackungsdruckindustrie auf die Fragen der Flexo+Tief-Druck-Redaktion geantwortet.

In den großen Video-Interviews sprachen sie über die Zukunft der flexiblen Kunststoffverpackungen, über innovative Produktlösungen und welchen praktischen Beitrag sie zu einer nachhaltigeren, ressourcenschonenderen und effizienteren Verpackungsherstellung leisten können.

Anzeige

Aber hören und sehen Sie selbst, was Alexander Stahl (Project Sales Manager, Vetaphone) zu sagen hat:

Über Vetaphone

Als Verner Eisby die Technologie der Vorbehandlung von Substratoberflächen in den 1950er-Jahren erfand, war dies auch eine Reaktion auf die wachsende Nachfrage nach bedruckten Foliensubstraten für flexible Verpackungen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Es gelang ihm damit, eine wirkungsvolle Lösung zur Verankerung der Druckfarbe und damit der Vermeidung des Verschmierens zu entwickeln. Diese hat sich mittlerweile unter der Bezeichnung Korona-Vorbehandlung zu einem allgemein anerkannten Prozess entwickelt und bietet eine zuverlässige Leistung für alle synthetischen und daher nichtabsorbierenden Bedruckstoffe.

Seither hat sich das dänische Unternehmen Vetaphone, das mittlerweile in die Hände der Söhne des Firmengründers, Frank und Jan übergegangen ist, weiterhin als technischer Pionier in diesem Verfahrensbereich profiliert. Darüber hinaus verfügt es über Niederlassungen in Deutschland, Belgien, Italien, Großbritannien, den USA, Thailand sowie China und ist mit Vertretungen in mehr als 60 Ländern präsent. Aus den beschriebenen bescheidenen Anfängen hat sich  Vetaphone mittlerweile zu einem internationalen Marktführer entwickelt. [11487]

 

Das könnte dich auch interessieren