Verpackungspreis 2016 mit neuen Kategorien

Das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) hat die Wettbewerbskategorien des Verpackungspreises 2016 überarbeitet und mit den Kriterien und Anforderungen der Jury hinterlegt. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ermittelt eine Fachjury die besten Neuheiten rund um die Verpackung.

Die Einreichungsphase für den Deutschen Verpackungspreis 2016 läuft vom 1. März bis zum 30. Juni 2016. Verliehen werden die Verpackungspreise und der neu geschaffene Verpackungspreis in Gold am 27. September auf der FachPack 2016 in Nürnberg.

Die neuen Wettbewerbskategorien sind:

  1. Gestaltung & Veredelung
  2. Funktionalität & Convenience
  3. Warenpräsentation
  4. Wirtschaftlichkeit
  5. Nachhaltigkeit
  6. Sicherheit
  7. Logistik & Materialfluss
  8. Neues Material
  9. Verpackungsmaschinen (Technik, Technologie, Software)
  10. Nachwuchs (Schüler, Auszubildende, Studenten)

Bis zum 30. Juni 2016 können Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen aus dem In- und Ausland ihre Neuheiten beim Deutschen Verpackungspreis einreichen. Die Leistungsschau richtet sich an Designer, Entwickler, Hersteller und Anwender. Er ist branchen- und materialübergreifend.

Teilnehmer nutzen für ihre Bewerbung das Onlineformular auf der Webseite des Deutschen Verpackungspreises.

Alle Informationen zum Deutschen Verpackungspreis und den Neuerungen unter verpackungspreis.de sowie packagingaward.de.