Print4All-Umfrage

Paolo De Grandis (Sales and Marketing Director bei Grafikontrol)

Print4All ist ein neuentwickeltes Messekonzept, das erstmals vom 29. Mai bis zum 1. Juni von der Fiera Milano (Messe Mailand) durchgeführt wird.

Flexo+Tief-Druck befragte einige Aussteller nach ihrer Meinung bezüglich dieses neuen Konzepts, ihre individuellen Erwartungen sowie die gezeigten Produkte.

The Italian Maker
Paolo De Grandis (Quelle: Grafikontrol)

Was sind Ihre Erwartungen hinsichtlich der Print4All?

Das neue Showkonzept, entwickelt in Zusammenarbeit der Fiera Milano mit führenden italienischen Verbänden der grafischen Industrie (Grafikontrol ist Mitglied der Acimga) bietet attraktive neue Ideen zur gezielten Ansprache von Druckeinkäufern und Markeninhabern aus allen Teilen Europas. Die Veranstaltung deckt die drei wichtigsten vertikalen Druckbereiche ab: Akzidenzdruck, Verpackungs- und Etikettendruck sowie industrieller Druck. Darüber hinaus werden auch die wichtigsten Unternehmen im Bereich des Digitaldrucks präsent sein und entsprechende verfahrenstechnische Neuentwicklungen vorstellen. Es steckt sehr viel Energie in der Convertingindustie und die Print4All wird diesen Trend sicherlich noch weiter verstärken.

Welche Gründe sprechen für den Besuch dieser Fachmesse?

Im Rahmen einer Gesamtveranstaltung haben die Besucher Zugang zu Produkten aus alle Stufen des Produktionsprozesses von der Extrusion bis zum Finishing. Hierfür werden die wichtigsten Hersteller aus Italien und anderen europäischen Ländern mit ihren jeweiligen Portfolios vertreten sein. Doch der Besuch der Print4All hat auch noch andere Facetten, denn Mailand bietet eine erstaunliche Bandbreite an Freizeitmöglichkeiten, die von gutem Essen über Kunst bis zur Mode reicht.

Was ist das Besondere an diesem neuen Messeformat?

Die gründliche Organisatio, der attraktive Messestandort sowie die Anzahl der Aussteller machen die Print4All sicherlich zu einem der wichtigsten Veranstaltungen dieser Art in Europa. Es wird vor allem auch eine große Ausstrahlung auf Besucher der Mittelmeer-Anrainerstaaten haben. Die Fachmesse wird noch zusätzlich durch ein umfangreiches Begleitprogramm an Seminaren und Workshops ergänzt, was das Networking noch zusätzlich unterstützt.

Was wird Ihr Unternehmen in Mailand zeigen?

Wir werden unsere neuesten Produkte im Bereich der Inspektionssysteme zeigen. Dazu zählt die gesamte Produktfamilie der Systeme vom Typ TQC360, die alle auf einem Betriebssimulator laufen werden. Gezeigt wird auch das Matrix-Bahnbeobachtungssystem, dessen an einer Traverse laufende Kamera Aufnahmen der laufenden Bahn macht. Lynex ist ein in Echtzeit arbeitendes 100%-Inspektionssystem, das sowohl als Einzelaggregat wie auch integriert in das Matrix-System genutzt werden kann. Lynex S ist ausgelegt für Tief-, Flexo-, und Offsetdruck in allen Bahnbreiten. Lynex C/S wurde entworfen zur Kontrolle von Beschichtungen, Lackierungen und Kaltsiegelung vorbedruckter Substratbahnen. Ebenfalls vertreten ist das ChromeLab, ein Inline-Spektralfotometer zur Farbtonkontrolle. Das System Prochek ist ein System zur Erkennung und Nachverfolgung von Druckfehlern.

Welche Möglichkeiten und Chancen bietet diese Messe?

Wir hoffen, dass die Print4All nicht nur ein großer Erfolg wird, sondern dass sie sich zu einer Art Leitmesse vor allem für die Anrainerstaaten des Mittelmeers wird. Da könnte auch bedeuten, dass sie zu einer Art drupa zwischen der drupa werden könnte. Stellt sich der Erfolg ein, so wird die Messe sicherlich noch wachsen und auch mehr Maschinenhersteller anziehen. [5146]