Print4All-Umfrage

Federico d’Annunzio (Strategic Products Marketing Director bei Bobst)

Print4All ist ein neuentwickeltes Messekonzept, das erstmals vom 29. Mai bis zum 1. Juni von der Fiera Milano (Messe Mailand) durchgeführt wird.

Flexo+Tief-Druck befragte einige Aussteller nach ihrer Meinung bezüglich dieses neuen Konzepts, ihre individuellen Erwartungen sowie die gezeigten Produkte.

© MOZWORKS 2015
Federico d’Annunzio (Quelle: Bobst)

Was sind Ihre Erwartungen hinsichtlich der Print4All?

Die innovative Format der Print4All fördert den branchenübergreifenden Austausch und die Zusammenlegung verschiedener Fachveranstaltungen in Rahmen der „Innovation Alliance“ und ist daher attraktiv für Aussteller und Besucher. Daher erwarten wir eine sehr lebhafte Veranstaltung mit dem Potential der Herstellung vielversprechender Kontakte unter den vielen in der Lieferkette engagierten Unternehmen. Darüber hinaus ist die Print4All eine gute Gelegenheit um italienische wie auch ausländische Druck- und Convertingbetriebe in den Bereichen flexible Verpackung, Faltschachteln und Wellpappe auf den aktuellen Stand der technischen Neuentwicklung wie auch von Upgrade zu bringen, was nebenbei bemerkt, zu den besonderen Merkmalen der Produkte von Bobst gehört.

Welche Gründe sprechen für den Besuch dieser Fachmesse?

Aus den oben genannten Gründen gilt, dass die Zusammenlegung verschiedener Fachmessen sich zu einer globalen Bühne entfalten wird, auf der heutige wie zukünftige Technologien für die gesamte Lieferkette von Bereichen wie grafische Industrie, Akzidenzdruck und industrieller Druck, Verpackungen und Etiketten sowie Logistik und Distribution.

Was ist das Besondere an diesem neuen Messeformat?

Das Ausmaß an Integration ist ein entscheidendes Element. Darüber hinaus profitiert die Fachmesse von den italienischen Industrieverbänden, die sich zur Organisation der Veranstaltung zusammengefunden haben.

Was wird Ihr Unternehmen in Mailand zeigen?

Wir werden den Besuchern zeigen, auf welche Weise Bobst ihnen helfen kann, sich erfolgreich den aktuellen Marktanforderungen zu stellen. Im Bereich der Rolle/Rolle-Produktion werden Informationen über die neue Flexo-Zentralzylindermaschine Bobst 20 Seven wohl auf großes Interesse stoßen. Dies hat zweifelsohne damit zu tun, dass diese Maschine wesentlich zur Stabilisierung der Prozessabläufe beiträgt, und dies sowohl bei konventioneller Produktion wie auch im erweiterten Farbraum. Letzteres ist ein sehr aktuelles Thema in der Branche und Bobst kann in diesem Zusammenhang auf seine langjährigen Erfahrungen im Bereich des Inline-Schmalbahndrucks sowie im Rahmen der Bobst Digital Automation wie auch des Konzepts REVO Digital Flexo.

Informationen über das neue System zur Vakuum-Metallisierung K5 Vision, über Prozesse wie AluBond und AlOx-Metallisierung für transparente Barrierefolien sowie über die erweiterte Palette von Beschichtungsmaschinen.

Darüber hinaus wird Bobst eine Open-House-Veranstaltung im Kompetenzzentrum des Unternehmens in S. Giorgio Monferrato veranstalten.

Der Stanzautomat Mastercut 106 PER 3.0 verarbeitet bis zu 11.000 Bogen/h und ist mit neuen Aggregaten zur Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgestattet. Die Prägefolien-Druckmaschine Masterfoil 106 PR und die neue Faltschachtel-Klebemaschine Masterfold 75 bieten neue Möglichkeiten in ihren jeweiligen Anwendungsbereichen. Gezeigt werden auch Inlinesysteme wie das Qualitätskontrollsystem Accucheck, das Braille-Prägesystem Accubraille sowie hakenfreie Faltsystem Speedwave 3 für die Herstellung von Faltschachteln mit Automatikboden und sonstigen speziellen Faltschachteln. Zusätzlich wird Bobst noch über seine neuesten Servicepakete informieren.

Welche Möglichkeiten und Chancen bietet diese Messe?

Wir sind zuversichtlich was die Möglichkeiten betrifft, mit denen dieses neuen Veranstaltungsformats die Branche bedient. Das Zusammenführen einer maximalen Zahl von Endanwendern und Lieferanten aus einer maximalen Branchenvielfalt und mit den entsprechenden Produkten sind ausgezeichnete Voraussetzungen, den Herausforderungen des Marktes mit optimaler Maschinenausstattung zu begegnen. [5146]