Print4All-Umfrage

Aldo Peretti (Präsident der Acimga Group und CEO Uteco Converting)

Print4All ist ein neuentwickeltes Messekonzept, das erstmals vom 29. Mai bis zum 1. Juni von der Fiera Milano (Messe Mailand) durchgeführt wird.

Flexo+Tief-Druck befragte einige Aussteller nach ihrer Meinung bezüglich dieses neuen Konzepts, ihre individuellen Erwartungen sowie die gezeigten Produkte.

Aldo Peretti (Quelle: Uteco)

Was sind Ihre Erwartungen hinsichtlich der Print4All?

Print4All ist ein neues Format das sich auf Technologien für Druck und Converting für alle Anwendungen bezieht. Dieses Konzept entstammte den Anregungen verschiedener Interessenverbände, Besucher, sowie Messeexperten sowie der Acimga, dem Verband er italienischen Hersteller von Maschinen für die grafische Industrie, deren Präsident ich bin. Das-Print4All-Format ist eine Plattform sowohl für Kongresse wie auch für Konferenzen und bietet ein reichhaltiges Programm an Workshops und Veranstaltungen und konzentriert sich auf technologische Aspekte, Anwendungen wie auch zukünftige Markttrends.

Die Veranstaltung wird von internationalen Konferenzen und Roadshows erwartet um die Standpunkte aller Segmente der Lieferkette entsprechend zu präsentieren. Es begann im Jahr 2014 in Monaco, 2015 während der Expo, 2016 in Palermo und verzeichnete vergangenes Jahr in Mailand insgesamt 1000 internationale Besucher. Diese Konferenzen, die alle unter der Dachmarke Print4All zusammengefasst sind, brachten die Standpunkte der Endverbraucher zum Ausdruck wie auch die produktiven Auswirkungen auf die Gesamte Wertschöpfungskette: Druckereien und Veredelungsbetriebe, Designer sowie die Hersteller von Maschinen für Druck und Converting. Oliviero Toscani, ein weltweit bekannter Fotograf, und Oscar Farinetti, Besitzer von Eatily, nahmen als Referenten an diesem Konferenzprogramm teil.

Welche Gründe sprechen für den Besuch dieser Fachmesse?

Branchenexperten werden an der Print4All teilnehmen, da Firmen aktiv in den Bereichen Offset-, Flexo- Tief-, Sieb- und Digitaldruck präsent sein werden. Somit erwartet die Besucher eine umfassende Palette an Technologien für den Druck und das Converting. Darüber hinaus werden Informationen über aktuelle Trends und Anwendungen angeboten. Print4All ist Teil der „Innovation Allilance“, ein neues Format, im Rahmen dessen erstmal die Fachmessen Pack-Ima, Meat-Tech, Plast, Print4All und Intralogistica Italia vom 29. Mai bis zum 1. Juni 2018 auf der Fiera Milano zusammenbringen wird. Eine Zusammenarbeit der Fachverbände Acimga, Argi, Amaplast und Ucima mit der Messe Mailand und der Hannovermesse wird fünf italienische wie internationale Fachmessen zusammenbringen. Die Idee dahinter ist, einen starken Schwerpunkt auf die Präsentation der gesamten Wertschöpfungskette im Rahmen dieser einmaligen Veranstaltung zu liegen, die sowohl Vollständigkeit wie auch Universalität in ihren jeweiligen Bereichen bietet.

Was ist das Besondere an diesem neuen Messeformat?

Experten aller Branchen finden an einem Standort eine breite Palette von Produkten – von der Herstellung bis zur Verpackung, der Verarbeitung von Plastik und Gummi zur Personalisierung von Verpackungen und Etiketten bis hin zur Handhabung und Lagerung verbrauchsfertiger Güter.

Was wird Ihr Unternehmen in Mailand zeigen?

Die Uteco-Gruppe wird die neueste Version der flexiblen EB-Digitaldruckmaschine Gaia zeigen, wobei ich noch nicht allzu viel dazu sagen möchte. Auf einer erweiterten Ausstellungsfläche von 300 m² wird auch in Live-Vorführungen die lpsemittelferi arbeitende Kaschiermaschine Rainbow 4.0 gezeigt, die sowohl für kleine als auch für größere Aufträge ausgelegt ist. Dank eines Riemenbahnspannungssystems ist sie für alle Arten von Sujbstraten ausgelegt, die zur Herstellung von Lebensmittelverpackungen üblicherweise zum Einsatz kommen. Die vollständige Automatisierung der Maschine macht sie tauglich für Industrie 4.0, was zu spürbaren Einsparungen von Produktionszeiten und damit Produktionskosten führt. Diese Maschine wurde im Sommer 2017 fertiggestellt, und angesichts der beträchtlichen Zahl von Bestellungen musste die Produktionsfläche von Uteco noch weiter vergrößert werden. Die entsprechende Halle 4, wo eine Produktionslinie speziell für Kaschieranlagen errichtet wird, soll im Laufe dieses Jahres vollendet werden.

Parallel zur Messe werden wir eine Open-House-Veranstaltung im ConverDrome, unserem Forschungs- und Entwicklungszentrum abhalten, wo auch die Vorstellung unserer neuen Hybridmaschine Sapphire EVO stattfinden wird. Diese Maschine vereint digitale und analoge Herstellungsverfahren mit der Flexibilität zur Umsetzung auch kleiner Auflagen durch kundenspezifische Konfiguration. Darüber hinaus wird es auch tägliche Vorführungen unserer Flexodruckmaschinen geben. Davon verkaufen wir durchschnittlich 100 Einheiten pro Jahr. Unserer neue Tiefdruckmaschine NXS 300 bietet ein modulares und kompaktes Design, vollständige Automatisierung und ist für alle Auflagenhöhen geeignet. Durch die Verwendung wasserbasierter Druckfarben sowie neuester Entwicklungen unserer Partner wird hier ein weiterer Schritt hin zum „grünen Drucken“ getan.

Welche Möglichkeiten und Chancen bietet diese Messe?

Print4All und die „Innovation Alliance“ sind gute Beispiele für Synergien im Bereich Veranstaltungen und Messen, die sich an den Bedürfnissen der internationalen Besucher orientiert. Diese wird die Möglichkeit gegeben, sich über aktuelle technische Lösungen von den Rohmaterialien (Kunststoffe und Papiere), über den Druck, die Farblogistik sowie interne Logistik zu informieren. Die Messehallen der Fiera Milano im Stadtteil Rho gehören zu den modernsten und am besten ausgestatteten in Europa und bieten daher einen überaus geeigneten Rahmen, Qualitätsprodukte „Made in Italy“ angemessen zu repräsentieren. [ID 5146]