Jodl Verpackungen GmbH

Trauer um Alfred Jodl

Alfred Jodl so wie man ihn kannte

Alfred Jodl, Inhaber der Jodl Verpackungen GmbH, ist bereits am 5. April 2020 im Alter von 59 Jahren verstorben. Er wurde durch den Virus COVID19 plötzlich aus dem Leben gerissen.

Mit ihm verliert die deutschsprachige und europäische Flexo- und Tiefdruckbranche eine herausragende Persönlichkeit, die als Mensch und Unternehmer tiefe Spuren hinterlassen hat. Durch seine Wertschätzung und Respekt gegenüber Geschäftspartnern und Mitarbeitern genoss Alfred Jodl ein äußerst hohes Ansehen. Mit seinem Engagement war er immer ein positives Vorbild. Für die Belange seiner Mitarbeiter hatte er immer ein offenes Ohr.

Anzeige

Er war ein Visionär, der durch seinen Weitblick und sein verantwortungsbewusstes Handeln die Entwicklung des Unternehmens maßgeblich prägte. Zusammen mit seinem Bruder Herbert Jodl formte er Jodl Verpackungen zu einem führenden Produzenten flexibler Verpackungen für die Lebensmittelindustrie. Die im oberösterreichischen Lenzing ansässige Firma beschäftigt heute mehr als 200 Mitarbeiter und verfügt über 45 Produktionsanlagen.

Neben der Familie und dem Unternehmen galt seine große Leidenschaft dem Sammeln von Oldtimern. Gemeinsam mit zwei Freunden gründete er 2011 die “Friends of Classic Vöcklabruck”, die viele Ausfahrten und die Oldtimer-Sonntage am Stadtplatz Vöcklabruck organisierten. Zudem fuhr Alfred Jodl zwei Mal bei der legendären Mille Miglia mit.

Alle, die ihn kannten, trauern um einen humorvollen und lebensfrohen Menschen, der unvergesslich bleiben wird. Alfred Jodl hinterlässt eine Frau und zwei Söhne.

Das könnte Sie auch interessieren