Verpackungsdruck

RKW-Vorstandsmitglied Dr. Manfred Bracher legt sein Amt nieder

RKW-Vorstandsmitglied Dr. Manfred Bracher verlässt die RKW-Gruppe zum 30. Juni 2019 (Quelle: RKW-Gruppe)(Bild: info@fotodesign-schilling.de)

Dr. Manfred Bracher, Mitglied des Vorstands der RKW, wird zum 30. Juni 2019 sein Amt niederlegen. Der Aufsichtsrat hat den Wunsch von Dr. Bracher zur vorzeitigen Beendigung seiner Bestellung als Mitglied des Vorstands angenommen.

Manfred Bracher startete seine berufliche Laufbahn als Projektleiter bei der österreichischen Lenzing-Gruppe, war danach 12 Jahre beim finnischen Verpackungshersteller Huhtamaki in verschiedenen Positionen, zuletzt als General Manager Films und von 2008 bis 2013 bei Clopay Europe GmbH als Geschäftsführer tätig.

Anzeige

Seit Januar 2014 ist Dr. Bracher Mitglied des Vorstandes der RKW SE und leitet seit Juli 2014 die Division Hygiene & Industrial. Weiterhin trägt er die Verantwortung für die Corporate Services Operational Excellence und Corporate Purchasing.

RKW-CeoHarald Biederbick wird diese Verantwortungsbereiche nach Dr. Brachers Ausscheiden bis auf Weiteres übernehmen.

Die RKW-Gruppe

Die RKW-Gruppe ist ein unabhängiges Familienunternehmen mit Hauptsitz in Frankenthal (Deutschland) und ist Hersteller von Folienlösun­gen. RKW ist in den Bereichen Hygiene- und Agrarfolien, Folien für die Getränke­industrie und Verpackungen für pulvrige Güter tätig. Weiterhin liefert das Unternehmen Folien und Vliesstoffe für Medizinanwendungen, für die chemische und weiterverarbeitende Industrie sowie für den Bausektor.

Im Geschäftsjahr 2018 erzielte RKW nach eigenen Angaben einen Gesamtumsatz von 878 Millionen Euro. Rund 3000 Mitarbeiter an weltweit 20 RKW-Standorten verarbeiten jährlich 367.000 Tonnen Kunststoffe.

Das könnte Sie auch interessieren