Neuwahlen im DFTA-Präsidium

Rainer Wilke löst Bernhard Stradner als DFTA-Präsident ab

Der neue DFTA-Präsident: Rainer Wlke (Quelle: DFTA)

Im Zuge der Mitgliederversammlung vom 05. März 2019 wurde Rainer Wilke von Christiansen Print in Ilsenburg, ein Unternehmen der Thimm Gruppe, als neuer DFTA Präsident gewählt. Der gelernte Offsetdrucker mit anschließendem Studium der Drucktechnik an der Bergischen Universität in Wuppertal war Operation Manager bei der Thimm Verpackung und ist seit 2016 Managing Director bei Christiansen Print in Ilsenburg. Zunächst als kooptiertes Mitglied und seit 2016 als gewähltes Mitglied hat Rainer Wilke den Verband kennengelernt und war ihm bereits ein wichtiger Ratgeber.

Die Wahl zum Präsidenten konnte Rainer Wilke mit herausragender Mehrheit für sich entscheiden und hat so das Vertrauen der Mitglieder ausgesprochen bekommen. Er wird gemeinsam mit Wilfried Schumacher (Vizepräsident, DuPont) und Dr. Ralph Detsch (Schatzmeister, Siegwerk Group Holding) das geschäftsführende Präsidium bilden.

Anzeige

Ebenfalls im Amt als weitere Präsidiumsmitglieder bestätigt, wurden zudem:
· Hermann Koch, Bobst
· Dieter Janout, Amagoo
· Dr. Uwe Stebani, Xeikon

Neu im DFTA-Vorstand gewählt sind:
· Jochen Müller, abc Packmedia
· Dennis Melching, Stichnothe Druckformen
· Hermann Veismann, Windmöller & Hölscher

Unmittelbar im Anschluss an die Mitgliederversammlung ist das neue Präsidium zusammengekommen und hat weitere Mitglieder ins Präsidium kooptiert, die nun den neuen Vorstand komplettieren:

Durch das Präsidium kooptierte Mitglieder sind:
· Uli Buckmann
· Doris Erhardt-Freitag, Folienprint RAKO
· Andreas Schlegel, Schlegel Etiketten & Mitglied im VskE
· Prof. Dr. Edgar Dörsam, Technische Universität Darmstadt
· Prof. Dr. Martin Dreher, HdM Stuttgart sowie wissenschaftlicher Leiter DFTA Technologiezentrum Stuttgart
· Prof. Dr. Eugen Herzau, HTWK Leipzig

Das neue Präsidium wird kurzfristig zur Klausur zusammenkommen und die Weichen und Tätigkeitsschwerpunkte für die nächsten drei Jahre stellen. Besonderer Dank gilt Bernhard Stradner, der in zwei Amtsperioden seit 2013 bis 2019 den Verband als Präsident auf dem Weg der Modernisierung und des Wandels maßgeblich geführt und weiterentwickelt hat. Neben Bernhard Stradner (Innowo Print) standen Dr. Joelle Bédat (Flint Group Germany) und Dietmar Pötter (Windmöller & Hölscher) nicht mehr zur Wahl. Auch Ihnen gilt großer Dank für Ihre mehrjährige Tätigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren: